Politik

Parlamentarier aus Deutschland und Frankreich tagen künftig gemeinsam

  • AFP - 20. März 2019, 14:33 Uhr
Bild vergrößern: Parlamentarier aus Deutschland und Frankreich tagen künftig gemeinsam
Fahnen von Deutschland, Europa und Frankreich
Bild: AFP

Abgeordnete aus Deutschland und Frankreich tagen künftig gemeinsam in einem binationalen Mini-Parlament. Der Bundestag stimmte am Mittwoch der Einrichtung der neuen deutsch-französischen Parlaments-Versammlung zu.

Anzeige

Abgeordnete aus Deutschland und Frankreich tagen künftig gemeinsam in einem binationalen Mini-Parlament. Der Bundestag stimmte am Mittwoch mit großer Mehrheit der Einrichtung der neuen deutsch-französischen Parlaments-Versammlung zu. Diese besteht aus jeweils 50 Abgeordneten des Bundestags und der Pariser Nationalversammlung. Sie sollen mindestens zweimal im Jahr abwechselnd in Berlin und Paris tagen.

Die Unterzeichnung des Parlamentsabkommens und die erste Sitzung der neuen deutsch-französischen Parlamentsversammlung ist am kommenden Montag geplant. Dafür reist Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) mit der deutschen Parlamentarier-Gruppe nach Paris.

Die News Parlamentarier aus Deutschland und Frankreich tagen künftig gemeinsam wurde von AFP am 20.03.2019 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Frankreich, Parlament, Bundestag abgelegt.

Weitere Meldungen

EU-Kommissionspräsident Juncker sagt Fake News den Kampf an

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat ein entschlossenes Vorgehen gegen Lügen im Europawahlkampf angekündigt: "Wenn Regierungen Behauptungen über die EU oder die

Mehr
Stichwahl wird in Nordmazedonien über künftigen Präsidenten entscheiden

In Nordmazedonien wird eine Stichwahl am 5. Mai über den künftigen Präsidenten entscheiden. Bei der ersten Wahlrunde am Sonntag konnte kein Kandidat die absolute Mehrheit

Mehr
Militär im Sudan kündigt Machtübergabe an Zivilregierung an

Im Sudan rückt ein weiterer Machtwechsel näher. Der Militärrat in dem afrikanischen Krisenstaat erklärte sich am Sonntag bereit, die Regierungsgeschäfte an eine Zivilregierung

Mehr

Top Meldungen

Klöckner bekräftigt Widerstand gegen pauschale Verschärfung der Düngeregeln

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihren Widerstand gegen eine von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln bekräftigt. "Was wir

Mehr
Bericht: Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Berlin - Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit

Mehr
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der

Mehr