Politik

Timmermans will EU-Strukturmittel in Wohnungsbau investieren

  • dts - 19. März 2019, 21:57 Uhr
Bild vergrößern: Timmermans will EU-Strukturmittel in Wohnungsbau investieren
Baustelle
dts

.

Anzeige

Brüssel - Der Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten (SPE) für die Europawahl, Frans Timmermans, will künftig EU-Strukturmittel in den Wohnungsbau in europäischen Städten investieren. "Überall, wohin ich in Europa komme, besonders in den Städten, sagen die Jugendlichen zu mir: Wir finden keine Wohnung, wir können das nicht bezahlen. Wir wohnen bis zu 30, 35 Jahre bei unseren Eltern, das ist nicht gut für die Eltern, nicht gut für uns. Da würde ich sagen, wir brauchen einen Europäischen Fonds für Wohnungsbau. Wenn die Städte neue Projekte für Wohnungen entwickeln und mindestens 30 Prozent dieser Wohnungen für Sozialwohnungen reservieren, würden sie Unterstützung aus einem solchen Strukturfonds bekommen", sagte Timmermans der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe).

Dann würde man in der Lage sein, "auch Jugendlichen in Berlin oder Rom oder Amsterdam eine Wohnung zu bieten. Das sind Sachen, wo die Jugendlichen überall nach fragen: Arbeit und Wohnen", so der SPE-Spitzenkandidat weiter.

Zudem zeigte er sich begeistert über die "Fridays-for-Future"-Demonstrationen von Schülerinnen und Schülern für mehr Klimaschutz. "Ich bin sowas von begeistert darüber! Mein Freund Shimon Peres hat einmal gesagt: Gesellschaften kommen nur voran, wenn zwei Sachen zusammenkommen: Neugierde und Unzufriedenheit. Und deshalb ist es so wichtig, dass die jungen Leute unzufrieden sind. Ich bin es auch", sagte Timmermans der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Man verschlafe die Nachhaltigkeit. "Und je länger wir zögern, desto teurer wird es für uns alle. Wenn wir beim Klimawandel nicht schnell handeln, haben wir riesige Probleme mit Wetter, Wasser, Ernten. Ich kann nur hoffen, dass die jungen Leute noch unzufriedener werden in den nächsten Monaten", so der SPE-Spitzenkandidat für die Europawahl weiter.

Die News Timmermans will EU-Strukturmittel in Wohnungsbau investieren wurde von dts am 19.03.2019 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, EU, Immobilien, Umweltschutz, Bildung abgelegt.

Weitere Meldungen

Klöckner lehnt pauschale Verschärfung der Düngeregeln ab

Berlin - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) lehnt die von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln für deutsche Bauern ab. "Was wir

Mehr
Brexit-Verschiebung kostet EU-Parlament 21 Millionen Euro

Brüssel - Die Brexit-Verschiebung wird auch für das EU-Parlament teuer. Laut einer Berechnung der EU-Abgeordneten Ingeborg Gräßle (CDU) für die "Bild am Sonntag" summieren sich

Mehr
Weber will weltweites Verbot von Einweg-Kunststoffen

Brüssel - EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) will als EU-Kommissionspräsident ein weltweites Verbot von Einweg-Kunststoffen durchsetzen und 1.000 überflüssige Gesetze und

Mehr

Top Meldungen

Klöckner bekräftigt Widerstand gegen pauschale Verschärfung der Düngeregeln

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihren Widerstand gegen eine von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln bekräftigt. "Was wir

Mehr
Bericht: Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Berlin - Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit

Mehr
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der

Mehr