Wirtschaft

Bericht: Schäfer-Gümbel soll Personalvorstand bei GIZ werden

  • dts - 19. März 2019, 18:27 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: Schäfer-Gümbel soll Personalvorstand bei GIZ werden
Thorsten Schäfer-Gümbel
dts

.

Anzeige

Bonn - Für sein Politik-Aus bekommt der bisherige hessische SPD-Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel laut eines Zeitungsberichts ein dickes Trostpflaster von der SPD: Seine Partei hat dafür gesorgt, dass er mit einem Managerposten versorgt wird. Schäfer-Gümbel soll neuer Personalvorstand bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) werden, berichtet die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf Aufsichtsratskreise.

Dieser Posten sei einer der bestbezahlten, den die Politik besetzen könne. Laut Koalitionsvertrag dürfe die SPD diesen Top-Posten besetzen. SPD-Chefin Andrea Nahles habe eigentlich damit den Ex-Staatssekretär Matthias Machnig versorgen wollen, berichtet die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf eigene Informationen. Doch die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat seien Sturm gelaufen gegen den Vertrauten von Ex-SPD Chef Sigmar Gabriel.

Nach wochenlangem Streit habe Machnig seine Bewerbung als Arbeitsdirektor zurückgezogen. In den vergangenen Tagen hätten sich die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat auf Schäfer-Gümbel als Personalvorstand geeinigt, berichtet die Zeitung weiter. Seine Wahl bei der nächsten Aufsichtsratssitzung gelte als Formsache.

Die News Bericht: Schäfer-Gümbel soll Personalvorstand bei GIZ werden wurde von dts am 19.03.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Parteien, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

Klöckner bekräftigt Widerstand gegen pauschale Verschärfung der Düngeregeln

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihren Widerstand gegen eine von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln bekräftigt. "Was wir

Mehr
Bericht: Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Berlin - Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit

Mehr
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der

Mehr

Top Meldungen

Schäuble schließt CO2-Steuer nicht aus

Berlin - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat eine CO2-Steuer, die den Preis kohlenstoffhaltiger Produkte erhöht und damit zu weniger Emissionen anreizt, nicht

Mehr
Dachser-Chef will Nachkommen nicht als Nachfolger favorisieren

Kempten - Einer der größten Familienunternehmer des Landes, Dachser-Chef Bernhard Simon, hält es für falsch, Töchter oder Söhne für die Nachfolge im Unternehmen zu favorisieren.

Mehr
Bischöfe wollen Kirchensteuer erhalten

Berlin - In der Debatte um die künftige Finanzierung der Kirchen haben sich Bischöfe von evangelischer und katholischer Kirche für den Erhalt der Kirchensteuer stark gemacht.

Mehr