Wirtschaft

FDP kritisiert Twitter-Streit zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium

  • AFP - 19. März 2019, 17:52 Uhr
Bild vergrößern: FDP kritisiert Twitter-Streit zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU)
Bild: AFP

Die FDP-Agrarexpertin Carina Konrad hat die Streitigkeiten zwischen dem Umweltbundesamt und dem Landwirtschaftsministerium bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln kritisiert.

Anzeige

Die FDP-Agrarexpertin Carina Konrad hat die Streitigkeiten zwischen dem Umweltbundesamt (UBA) und dem Landwirtschaftsministerium bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln kritisiert. Die Bundesregierung erweise "Landwirtschaft und Forschung hiermit wirklich einen Bärendienst", sagte Konrad AFP. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) und das dem Umweltministerium untergeordnete UBA hatten sich via Twitter einen Schlagabtausch geliefert, ob die Zulassung neuer Herbizide rechtlich korrekt ablief.

Hintergrund des Streits ist, dass das dem Landwirtschaftsministerium untergeordnete Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) kürzlich 18 Mittel befristet bis Jahresende zuließ. Darunter ist auch eines mit dem möglicherweise krebserregenden Wirkstoff Glyphosat. Das UBA wirft dem BVL nun Rechtsbruch vor, weil es Auflagen zum Schutz der Artenvielfalt nicht in die Zulassung übernommen habe.

Das UBA will erreichen, dass Landwirte ab 2020 bei der Verwendung von Glyphosat und anderen Wirkstoffen, die beispielsweise Bienen gefährden, zehn Prozent ihrer Fläche nicht mehr mit Spritzmitteln bearbeiten dürfen. Das Landwirtschaftsministerium sieht diesen Eingriff in die Freiheit der Landwirte schon in der Mittelzulassung als verfassungswidrig an.

"Statt hier endlich Lösungen zu finden, erstickt man die Suche danach nun endgültig im Kompetenzgerangel", kritisierte Konrad, die stellvertretende Vorsitzende des Agrarausschusses ist. Das sei eine "Bankrotterklärung an den Forschungsstandort Deutschland".

Die News FDP kritisiert Twitter-Streit zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium wurde von AFP am 19.03.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Agrar, Pflanzen, Chemie, Artenschutz, Regierung abgelegt.

Weitere Meldungen

Klöckner bekräftigt Widerstand gegen pauschale Verschärfung der Düngeregeln

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihren Widerstand gegen eine von der EU-Kommission verlangte pauschale Verschärfung der Düngeregeln bekräftigt. "Was wir

Mehr
Bericht: Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Berlin - Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit

Mehr
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der

Mehr

Top Meldungen

Schäuble schließt CO2-Steuer nicht aus

Berlin - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat eine CO2-Steuer, die den Preis kohlenstoffhaltiger Produkte erhöht und damit zu weniger Emissionen anreizt, nicht

Mehr
Dachser-Chef will Nachkommen nicht als Nachfolger favorisieren

Kempten - Einer der größten Familienunternehmer des Landes, Dachser-Chef Bernhard Simon, hält es für falsch, Töchter oder Söhne für die Nachfolge im Unternehmen zu favorisieren.

Mehr
Bischöfe wollen Kirchensteuer erhalten

Berlin - In der Debatte um die künftige Finanzierung der Kirchen haben sich Bischöfe von evangelischer und katholischer Kirche für den Erhalt der Kirchensteuer stark gemacht.

Mehr