Lifestyle

Hofreiter will Grünen-Fraktionschef bleiben

  • dts - 15. März 2019, 15:31 Uhr
Bild vergrößern: Hofreiter will Grünen-Fraktionschef bleiben
Anton Hofreiter
dts

.

Anzeige

Berlin - Anton Hofreiter will Grünen-Fraktionschef bleiben - und sich im Herbst erneut als Vorsitzender der Bundestagsfraktion zur Wahl stellen. "Ich will im Herbst die gemeinsame Arbeit mit der Fraktion fortsetzen", sagte Hofreiter der "taz" .

"Ich finde meine Aufgabe gerade total spannend. Es ist ein Privileg, die Fraktion in diesen Zeiten führen zu dürfen." Der 49-jährige Hofreiter führt seit 2013 gemeinsam mit Katrin Göring-Eckardt die grüne Bundestagsfraktion. Der Fraktionsvorstand wird turnusgemäß alle zwei Jahre neu gewählt.

Göring-Eckardt hat bereits zuvor öffentlich gemacht, erneut zu kandidieren. Hofreiter gehört seit 2005 dem Deutschen Bundestag an und war von 2011 bis 2013 Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 bewarb sich der promovierte Biologe vergeblich um die grüne Spitzenkandidatur an der Seite Göring-Eckardts. In einer Urwahl landete er hinter dem damaligen Parteivorsitzenden Cem Özdemir und dem derzeitigen Amtsinhaber Robert Habeck nur auf dem dritten Platz.

Während Göring-Eckardt angekündigt hat, bei der nächsten Bundestagswahl nicht wieder Spitzenkandidatin ihrer Partei werden zu wollen, lässt Hofreiter seine Ambitionen vorerst offen. Auf die Frage, ob er im Falle von Neuwahlen Interesse an der Spitzenkandidatur der Grünen hätte, antwortete er, es werde viel darüber spekuliert, wann gewählt werde oder wann nicht. Wenn es dann so weit wäre, "werden wir Grünen gemeinsam entscheiden, was die beste Aufstellung für uns ist".

Die News Hofreiter will Grünen-Fraktionschef bleiben wurde von dts am 15.03.2019 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Parteien abgelegt.

Weitere Meldungen

Nouripour wirft Trump Brüskierung der Weltgemeinschaft vor

Berlin - Nach der Anerkennung der Golanhöhen als Staatsgebiet Israels durch US-Präsident Donald Trump wirft der Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour dem US-Präsidenten vor, die

Mehr
Lambsdorff kritisiert Trumps einseitige Anerkennung der Golanhöhen

Berlin - Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff hat die einseitige Anerkennung der Golanhöhen als Staatsgebiet Israels durch US-Präsident Donald Trump kritisiert.

Mehr
Bericht: CO2-Budget für 2019 aufgebraucht

Berlin - Um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens zur Eindämmung der Erderwärmung zu erreichen, dürfte Deutschland laut eines Zeitungsberichts ab diesem Mittwoch kein

Mehr

Top Meldungen

EU-Parlament bringt umstrittene Urheberrechtsreform unter Dach und Fach

Musiker, Autoren, Fotografen und Journalisten in der EU sollen künftig für die Verwendung ihrer Produktion im Internet besser vergütet werden. Eine entsprechende Reform des

Mehr
Der lange Weg zur Künstlichen Intelligenz


Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial zu erheblichen Einsparungen, ist in aller Munde und für die Zukunft unverzichtbar. Aber die Umsetzung kommt laut einer

Mehr
US-Notenbanker Harker hält US-Wirtschaft weiter für robust

Philadelphia - Der Chef der Notenbank in Philadelphia, Patrick Harker, hält die US-Wirtschaft trotz einer geringeren Wachstumsprognose weiter für robust. "Im Moment sehe ich in

Mehr