Lifestyle

Zwei Nasa-Astronauten und ein Kosmonaut starten zur Weltraumstation ISS

  • AFP - 14. März 2019, 22:07 Uhr
Bild vergrößern: Zwei Nasa-Astronauten und ein Kosmonaut starten zur Weltraumstation ISS
Sojus-Rakete startet in Baikonur Richtung ISS
Bild: AFP

Zwei Nasa-Astronauten und ein Kosmonaut sind am Donnerstag von Russlands Raumfahrtbahnhof Baikonur in Kasachstan zur Internationale Weltraumstation ISS gestartet. Am Freitag soll die Sojus-Kapsel dort andocken.

Anzeige

Zwei Nasa-Astronauten und ein Kosmonaut sind am Donnerstag von Russlands Raumfahrtbahnhof Baikonur in Kasachstan zur Internationalen Weltraumstation ISS gestartet. Die Sojus-Rakete mit den US-Astronauten Nick Hague und Christina Koch sowie dem Russen Alexej Owtschinin hob um 20.14 Uhr (MEZ) ab und gelangte planmäßig auf die Umlaufbahn, wie das Fernsehen der US-Raumfahrtbehörde Nasa kommentierte.

Der 47-jährige Owtschinin, der Kommandant der Mission, und der 43-jährige Hague wollten bereits im vergangenen Oktober zur ISS fliegen. Doch technische Probleme kurz nach dem Start ihrer Sojus-Rakete zwangen sie zur Notlandung in der kasachischen Steppe. Für die 40-jährige Koch ist es die erste Raumfahrtmission.

Die Sojus-Raumkapsel der drei Raumfahrer soll am Freitag an die ISS andocken. Dort warten die US-Bürgerin Anne McClain, der Russe Oleg Kononenko und der Kanadier David Saint-Jacques auf sie. 

Die USA hatten ihr Space-Shuttle-Programm 2011 eingestellt. US-Astronauten konnten seither nur noch mit russischen Sojus-Raketen zur ISS gelangen. Der Vertrag mit Russland läuft im November 2019 aus.

Das Raumfahrtunternehmen SpaceX des US-Milliardärs Elon Musk will eine kostengünstige Alternative zu staatlichen Raumfahrtprogrammen bieten. Im Auftrag der Nasa hat die in Kalifornien angesiedelte Firma die ISS bereits mit Nachschub versorgt. Kern des Programms ist die mehrfache Verwendbarkeit der Trägerraketen, die nach ihrem Einsatz im All wieder auf der Erde landen können.

Die News Zwei Nasa-Astronauten und ein Kosmonaut starten zur Weltraumstation ISS wurde von AFP am 14.03.2019 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Russland, USA, Kasachstan, Raumfahrt, ISS, Weltraum abgelegt.

Weitere Meldungen

"Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour gefallen Merkels Hosenanzüge

Die Chefredakteurin der Modezeitschrift "Vogue", Anna Wintour, hätte Lust auf ein Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "Ich würde sie liebend gern kennenlernen", sagte

Mehr
Ramsauer: Etatpläne könnten für GroKo zum "Sargnagel" werden

Berlin - Der Vorsitzende des Bundestag-Entwicklungsausschusses, Peter Ramsauer (CSU), hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) vorgeworfen, mit seinen Etatplänen das Ende der

Mehr
Vogue-Chefredakteurin lobt Angela Merkels Stil

New York - Anna Wintour, Chefredakteurin der US-Modezeitschrift Vogue, hätte Lust, sich mit Angela Merkel zu treffen. "Ich würde sie liebend gern kennenlernen", sagte Wintour dem

Mehr

Top Meldungen

CDU-Politiker Gieseke warnt VW vor einseitiger Elektro-Strategie

Brüssel - Der niedersächsische CDU-Europaabgeordnete Jens Gieseke hat den Autobauer VW vor einer einseitigen Konzentration auf Elektroautos gewarnt. Er fürchte einen massiven

Mehr
IT-Dienstleister Datev will Steuerberatung mit KI umkrempeln

Nürnberg - Der IT-Dienstleister Datev will die Arbeit von Steuerkanzleien mit künstlicher Intelligenz deutlich vereinfachen. Das berichtet das "Handelsblatt". Das Unternehmen

Mehr
Instagram führt Kauf-Button ein

Direkt die Schuhe der Stars kaufen: Die Internetplattform Instagram steigt in den unmittelbaren Onlinehandel ein und bietet Nutzern künftig einen Kauf-Button in der eigenen App

Mehr