Finanzen

DAX am Mittag praktisch unverändert - Euro schwächer

  • dts - 14. März 2019, 12:32 Uhr
Bild vergrößern: DAX am Mittag praktisch unverändert - Euro schwächer
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag praktisch keine Kursveränderungen zum Vortag verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.575 Punkten berechnet. Dies entspricht einer Veränderung von 0,00 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Adidas, Thyssenkrupp und Wirecard. Die Aktien der Deutschen Lufthansa befinden sich derzeit stark im Minus am Ende der Liste. Der Konzern hatte zuvor neue Bilanzzahlen vorgestellt, die bei den Anlegern offenbar nicht gut ankamen. So steigerte die Lufthansa ihren Umsatz um sechs Prozent, der Nettogewinn ging aber zurück.

Unter anderem sorgten steigende Treibstoffkosten für Belastungen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1311 US-Dollar (-0,23 Prozent). Auch der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.297,99 US-Dollar gezahlt (-0,91 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 36,89 Euro pro Gramm.

Die News DAX am Mittag praktisch unverändert - Euro schwächer wurde von dts am 14.03.2019 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht, Livemeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

DAX lässt am Mittag deutlich nach - Fed-Entscheid erwartet

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag deutliche Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.645 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr
DAX startet mit Verlusten - Bayer-Aktie stürzt ab

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.700 Punkten berechnet. Das

Mehr
US-Börsen uneinheitlich - Euro und Gold stärker

New York - Die US-Börsen haben sich am Dienstag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.887,38 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,10

Mehr

Top Meldungen

Union will Klimakrise mit Emissionssteuer lösen

Berlin - Die Union setzt beim Klimaschutz nun auch auf höhere Kosten für Kohlendioxid-Ausstoß. "Wir fordern die globale Bepreisung der Treibhausgasemissionen und deren rasche

Mehr
Bayer-Aktie bricht nach Jury-Entscheidung zu Glyphosat ein

Das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel Roundup des US-Herstellers Monsanto wird für Bayer immer stärker zur Belastungsprobe. Nachdem eine Jury in den USA am Dienstag

Mehr
Eurostat: Wohnkosten für Geringverdiener in Deutschland besonders hoch

Luxemburg - Für Geringverdiener sind die Wohnkosten in Deutschland im Europavergleich besonders teuer. Das geht aus Wohnkosten-Berechnungen des EU-Statistikamtes Eurostat auf

Mehr