Wirtschaft

Zahl der offenen Jobs erreicht mit knapp 1,5 Millionen neuen Rekordstand

  • AFP - 19. Februar 2019, 14:55 Uhr
Bild vergrößern: Zahl der offenen Jobs erreicht mit knapp 1,5 Millionen neuen Rekordstand
Mitarbeiter in einem Großwälzlager-Hersteller
Bild: AFP

Die Zahl der offenen Jobs in Deutschland ist zuletzt auf einen neuen Rekord gestiegen: Im vierten Quartal 2018 gab es bundesweit rund 1,46 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Anzeige

Die Zahl der offenen Jobs in Deutschland ist auf einen neuen Rekord gestiegen: Im vierten Quartal 2018 gab es bundesweit rund 1,46 Millionen offene Stellen, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) am Dienstag mitteilte. Damit erhöhte sich die Zahl im Vergleich zum dritten Quartal um 221.000, gegenüber dem Vorjahr war es ein Plus von 275.000 Stellen.

"In allen Wirtschaftsabschnitten" gebe es ein deutliches Plus bei der Zahl offener Stellen, erklärte Arbeitsmarktforscher Alexander Kubis. Demnach waren im Westen 1,134 Millionen Stellen unbesetzt, im Osten waren es rund 325.000 Jobs.

Auf hundert sozialversicherungspflichtig Beschäftigte kommen im Bundesschnitt damit 3,5 offene Stellen, wie das Institut weiter mitteilte. Das IAB untersucht viermal jährlich das gesamte Stellenangebot, also auch jene Stellen, die den Arbeitsagenturen nicht gemeldet werden.

Die News Zahl der offenen Jobs erreicht mit knapp 1,5 Millionen neuen Rekordstand wurde von AFP am 19.02.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Arbeit abgelegt.

Weitere Meldungen

EU verhängt weitere Milliarden-Strafe gegen Google

Brüssel - Die EU-Kommission hat eine Strafe in Höhe von 1,49 Milliarden Euro gegen den US-Internetkonzern Google verhängt. Grund sei ein Verstoß gegen das EU Kartellrecht, teilte

Mehr
Umfrage: Jeder Dritte würde Geld per Sprachbefehl überweisen

Berlin - Jeder dritte Bundesbürger (34 Prozent) kann sich vorstellen, Überweisungen künftig per Sprachbefehl zu tätigen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes

Mehr
CDU-Politiker Gieseke warnt VW vor einseitiger Elektro-Strategie

Brüssel - Der niedersächsische CDU-Europaabgeordnete Jens Gieseke hat den Autobauer VW vor einer einseitigen Konzentration auf Elektroautos gewarnt. Er fürchte einen massiven

Mehr

Top Meldungen

IT-Dienstleister Datev will Steuerberatung mit KI umkrempeln

Nürnberg - Der IT-Dienstleister Datev will die Arbeit von Steuerkanzleien mit künstlicher Intelligenz deutlich vereinfachen. Das berichtet das "Handelsblatt". Das Unternehmen

Mehr
Instagram führt Kauf-Button ein

Direkt die Schuhe der Stars kaufen: Die Internetplattform Instagram steigt in den unmittelbaren Onlinehandel ein und bietet Nutzern künftig einen Kauf-Button in der eigenen App

Mehr
Handel fordert finanzielle Hilfen beim Aufbau von E-Ladesäulen

Berlin - Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat in einem Brief an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) finanzielle Hilfen vom Bund gefordert, um beim Aufbau von

Mehr