Brennpunkte

Palmer verlangt effektivere Abschiebung abgelehnter Asylbewerber

  • dts - 19. Februar 2019, 14:44 Uhr
Bild vergrößern: Palmer verlangt effektivere Abschiebung abgelehnter Asylbewerber
Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle
dts

.

Anzeige

Tübingen - Der Grünen-Politiker und Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer hält es für nötig, abgelehnte und insbesondere straffällig gewordene Asylbewerber effektiver abzuschieben. Bei 400.000 Antragstellern, die kein Asyl erhielten, und nur 20.000 Abschiebungen pro Jahr bestehe "ein krasses Missverhältnis", sagte Palmer dem "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe).

"Es würde 20 Jahre dauern, um alle, die nicht hier sein dürfen, außer Landes zu bringen. Und es reduziert die Akzeptanz des Asylrechts erheblich, wenn für den Verbleib im Land nicht der Asylanspruch entscheidend ist, sondern der bloße Grenzüberstritt." Ob das geplante Abschiebegesetz von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) geeignet und verhältnismäßig sei, werde die Diskussion zeigen, sagte Palmer. Es müsse aber "etwas passieren".

Von der umstrittenen Festschreibung sicherer Herkunftsländer dagegen erwartet sich Palmer nichts mehr. Die Asylverfahren seien bereits deutlich schneller geworden, die Antragszahlen seien rückläufig und für die schnellere Abschiebung von Straftätern bringe eine solche Statusänderung nichts, sagte der Grünen-Politiker. Inzwischen gehe es der Union bei dem Thema "nur noch darum, die Grünen vorzuführen". Das sei "ziemlich albernes bundespolitisches Theater", so Palmer.

"Man sollte dieses Kapitel schließen und zu den Akten legen."

Die News Palmer verlangt effektivere Abschiebung abgelehnter Asylbewerber wurde von dts am 19.02.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Asyl, Integration abgelegt.

Weitere Meldungen

Justizministerium gegen Seehofer-Plan zur Überwachung von Kindern

Berlin - Das Bundesjustizministerium lehnt die Prüfung eines Gesetzentwurfes ab, der die Überwachung von Kindern unter 14 Jahren sowie die verdeckte Online-Durchsuchung von

Mehr
EU-Mission "Sophia" soll bis September ohne Schiffe fortgeführt werden

Die EU-Mittelmeer-Mission "Sophia" vor Libyen soll wegen des Streits um die Flüchtlingsaufnahme mit Italien teilweise ausgesetzt werden. Wie EU-Kreise am Dienstagabend mitteilten,

Mehr
Venezuela verlängert wegen Stromausfalls Arbeitsstopp

Nach einer neuerlichen Panne bei der Stromversorgung hat Venezuelas Regierung am Dienstag einen weiteren arbeits- und schulfreien Tag in dem Krisenland angekündigt. Staatschef

Mehr

Top Meldungen

EU-Parlament bringt umstrittene Urheberrechtsreform unter Dach und Fach

Musiker, Autoren, Fotografen und Journalisten in der EU sollen künftig für die Verwendung ihrer Produktion im Internet besser vergütet werden. Eine entsprechende Reform des

Mehr
Der lange Weg zur Künstlichen Intelligenz


Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial zu erheblichen Einsparungen, ist in aller Munde und für die Zukunft unverzichtbar. Aber die Umsetzung kommt laut einer

Mehr
US-Notenbanker Harker hält US-Wirtschaft weiter für robust

Philadelphia - Der Chef der Notenbank in Philadelphia, Patrick Harker, hält die US-Wirtschaft trotz einer geringeren Wachstumsprognose weiter für robust. "Im Moment sehe ich in

Mehr