Politik

Tausende Demonstranten fordern Rücktritt von Montenegros Präsidenten

  • AFP - 17. Februar 2019, 01:01 Uhr
Bild vergrößern: Tausende Demonstranten fordern Rücktritt von Montenegros Präsidenten
Demonstranten in Podgorica
Bild: AFP

Tausende Demonstranten haben in Montenegros Hauptstadt Podgorica den Rücktritt von Präsident Milo Djukanovic gefordert. Rund 3500 Menschen marschierten am Samstagabend durch die Stadt und skandierten Slogans wie 'Milo, du Dieb!'.

Anzeige

Tausende Demonstranten haben in Montenegros Hauptstadt Podgorica den Rücktritt von Präsident Milo Djukanovic gefordert. Rund 3500 Menschen marschierten am Samstagabend durch die Stadt und skandierten Slogans wie "Milo, du Dieb!", wie ein AFP-Reporter berichtete. Hintergrund ist ein Finanzskandal um die Regierungspartei DPS.

Im Zuge von Geldwäscheermittlungen hatte der Geschäftsmann Dusko Knezevic kürzlich gestanden, der DPS 2016 vor der Parlamentswahl 97.000 Euro in bar gespendet zu haben. Die Partei hatte die Spende schließlich eingeräumt, laut der Anti-Korruptionsbehörde stellt sie einen Verstoß gegen die Vorschriften zur Parteienfinanzierung dar.

Djukanovic führt Montenegro als Regierungschef oder Präsident seit 1991 praktisch ununterbrochen. Er führte die frühere jugoslawische Teilrepublik 2006 in die Unabhängigkeit und 2017 in die Nato.

Die News Tausende Demonstranten fordern Rücktritt von Montenegros Präsidenten wurde von AFP am 17.02.2019 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Montenegro, Präsident, Proteste abgelegt.

Weitere Meldungen

Staatschef der Komoren sichert sich zweite Amtszeit

Bei der Präsidentschaftswahl in den Komoren ist der bisherige Staatschef Azali Assoumani mit großer Mehrheit im Amt bestätigt worden. Wie die Wahlkommission am Dienstag mitteilte,

Mehr
Prinz Charles trifft bei Kuba-Reise Präsident Miguel Díaz-Canel

Am zweiten Tag seiner Kubareise hat der britische Thronfolger Prinz Charles sich mit Präsident Miguel Díaz-Canel getroffen. Ein Sprecher der kubanischen Regierung sagte, das

Mehr
Bericht: Am Mittwoch Kabinettsentscheidung zu Waffenembargo gegen Saudi-Arabien

Die Bundesregierung entscheidet einem Bericht zufolge am Mittwoch über den weiteren Umgang mit Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien. Der geheim tagende Bundessicherheitsrat, in dem

Mehr

Top Meldungen

EU-Parlament bringt umstrittene Urheberrechtsreform unter Dach und Fach

Musiker, Autoren, Fotografen und Journalisten in der EU sollen künftig für die Verwendung ihrer Produktion im Internet besser vergütet werden. Eine entsprechende Reform des

Mehr
Der lange Weg zur Künstlichen Intelligenz


Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial zu erheblichen Einsparungen, ist in aller Munde und für die Zukunft unverzichtbar. Aber die Umsetzung kommt laut einer

Mehr
US-Notenbanker Harker hält US-Wirtschaft weiter für robust

Philadelphia - Der Chef der Notenbank in Philadelphia, Patrick Harker, hält die US-Wirtschaft trotz einer geringeren Wachstumsprognose weiter für robust. "Im Moment sehe ich in

Mehr