Lifestyle

Rehlinger kritisiert zu starke Förderung des Ostens

  • dts - 17. Februar 2019
Bild vergrößern: Rehlinger kritisiert zu starke Förderung des Ostens
Anke Rehlinger
dts

.

Anzeige

Saarbrücken - Die stellvertretende Ministerpräsidentin des Saarlands, Anke Rehlinger (SPD), kritisiert, dass sich die Förderpolitik in Deutschland zu sehr auf den Osten konzentriert und den Westen benachteiligt. "Es kann nicht sein, dass es bei quasi allen Strukturhilfen nur noch um den Osten geht. Über allen Papieren steht immer, wir wollen nicht mehr nach Himmelsrichtung fördern, diskutiert wird aktuell allerdings nur über Ostdeutschland", sagte Rehlinger der "Bild am Sonntag".

Auch westdeutsche Kommunen hätten einen Förderbedarf. "Solidarische Hilfen müssen sich an der Notwendigkeit orientieren, nicht nur an Landtagswahlen", sagte die stellvertretende Ministerpräsidentin des Saarlands mit Blick auf die anstehenden Wahlen dieses Jahr in Sachsen, Brandenburg und Thüringen. Das Saarland habe seinen Ausstieg aus der Steinkohlebergbau ohne milliardenschwere Staatshilfen stemmen müssen. Für den Ausstieg aus den Steinkohlekraftwerken fordert Rehlinger Strukturhilfen für das Saarland. Konkret schlägt die SPD-Politikerin die Ansiedlung einer Bundesbehörde und den Aufbau eines deutsch-französisches Zentrum für künstliche Intelligenz im Saarland an.

Die News Rehlinger kritisiert zu starke Förderung des Ostens wurde von dts am 17.02.2019 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, SAR abgelegt.

Weitere Meldungen

Nouripour wirft Trump Brüskierung der Weltgemeinschaft vor

Berlin - Nach der Anerkennung der Golanhöhen als Staatsgebiet Israels durch US-Präsident Donald Trump wirft der Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour dem US-Präsidenten vor, die

Mehr
Lambsdorff kritisiert Trumps einseitige Anerkennung der Golanhöhen

Berlin - Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff hat die einseitige Anerkennung der Golanhöhen als Staatsgebiet Israels durch US-Präsident Donald Trump kritisiert.

Mehr
Bericht: CO2-Budget für 2019 aufgebraucht

Berlin - Um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens zur Eindämmung der Erderwärmung zu erreichen, dürfte Deutschland laut eines Zeitungsberichts ab diesem Mittwoch kein

Mehr

Top Meldungen

EU-Parlament bringt umstrittene Urheberrechtsreform unter Dach und Fach

Musiker, Autoren, Fotografen und Journalisten in der EU sollen künftig für die Verwendung ihrer Produktion im Internet besser vergütet werden. Eine entsprechende Reform des

Mehr
Der lange Weg zur Künstlichen Intelligenz


Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial zu erheblichen Einsparungen, ist in aller Munde und für die Zukunft unverzichtbar. Aber die Umsetzung kommt laut einer

Mehr
US-Notenbanker Harker hält US-Wirtschaft weiter für robust

Philadelphia - Der Chef der Notenbank in Philadelphia, Patrick Harker, hält die US-Wirtschaft trotz einer geringeren Wachstumsprognose weiter für robust. "Im Moment sehe ich in

Mehr