Lifestyle

AKK: Keine Fortschritte bei Grundrente im Koalitionsausschuss

  • dts - 14. Februar 2019, 13:17 Uhr
Bild vergrößern: AKK: Keine Fortschritte bei Grundrente im Koalitionsausschuss
Annegret Kramp-Karrenbauer
dts

.

Anzeige

Berlin - Union und SPD haben nach Angaben von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer beim Koalitionsausschuss am Mittwochabend keine nennenswerten Fortschritte beim umstrittenen Thema Grundrente erzielt. "Wir haben natürlich auch über das Thema Grundrente gesprochen", sagte Kramp-Karrenbauer am Donnerstag dem Fernsehsender "Welt".

Dabei habe man insbesondere von Seiten der CDU/CSU nochmal sehr deutlich gemacht, dass man an dem Ziel der Grundrente festhalte. "Wir wollen, dass Leistung sich lohnt, wir wollen, dass derjenige, der lange gearbeitet hat, am Ende auch mehr hat." Dazu habe man sehr genau verhandelt im Koalitionsvertrag. "Wir wollen, dass der Koalitionsvertrag umgesetzt wird", so die CDU-Chefin weiter.

Demnach sehe man es auch als eine Frage der Gerechtigkeit an, dass es eine Bedürfnisprüfung gebe. Damit solle sichergestellt werde, "dass die Hilfe auch bei denen ankommt, die sie brauchen". Zur Reaktion der SPD sagte Kramp-Karrenbauer: "Die SPD hat die Vorstellungen von Arbeitsminister Heil noch einmal dargestellt, die ja keine Bedürftigkeitsprüfung vorsehen, insofern haben wir da die Positionen ausgetauscht, sind uns aber in der Frage noch nicht näher gekommen." Jetzt sei es Sache des Arbeitsministers, seine Pläne zu konkretisieren, fügte die CDU-Vorsitzende hinzu.

Insgesamt sei das Treffen am Mittwochabend eine "vollkommen undramatische, sehr konstruktive Arbeitssitzung" gewesen, sagte Kramp-Karrenbauer zur Stimmung beim Koalitionsausschuss.

Die News AKK: Keine Fortschritte bei Grundrente im Koalitionsausschuss wurde von dts am 14.02.2019 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Arbeitsmarkt, Gesellschaft abgelegt.

Weitere Meldungen

Prämien für Hausarzt-Behandlung geplant

Berlin - Gesetzlich Versicherte sollen künftig Prämien erhalten, wenn sie sich immer zunächst von ihrem Hausarzt behandeln lassen. Das sieht ein Änderungsantrag zum Termin- und

Mehr
Bsirske lobt SPD-Vorstoß zur Grundrente

Berlin - Verdi-Chef Frank Bsirke unterstützt die Grundrenten-Idee der SPD. "Der Vorstoß zur Grundrente von Arbeitsminister Hubertus Heil ist richtig", sagte Bsirske den

Mehr
Bundesrechnungshof kritisiert zunehmenden Einsatz externer Berater

Berlin - Kay Scheller, Präsident des Bundesrechnungshofs, hat den "zunehmenden Einsatz externer Berater" in Ministerien kritisiert. "Oft wird gar nicht die Frage gestellt, ob man

Mehr

Top Meldungen

Bsirske prangert "mafiöse Strukturen" beim Paketversand an

Verdi-Bundeschef Frank Bsirske hat kriminelle Machenschaften beim Paketversand angeprangert. "In der Paketzustellbranche haben sich zum Teil mafiöse Strukturen etabliert", sagte

Mehr
Familienunternehmer nennen Frauenquote "Entmündigung"

Berlin - Trotz der nach wie vor geringen Besetzung von Führungspositionen in deutschen Unternehmen mit Frauen wehrt sich ein wichtiger Lobbyverband gegen mögliche gesetzliche

Mehr
Paul Collier fordert höhere Besteuerung von Immobilienbesitzern

Berlin - Der Oxford-Professor und frühere Chefökonom der Weltbank, Paul Collier, fordert einen Umbau des Steuersystems hin zu einer "ethischen und effizienten Besteuerung". Dazu

Mehr