Brennpunkte

Rörig begrüßt Unions-Forderungen im Kampf gegen Kindesmissbrauch

  • dts - 12. Februar 2019, 16:00 Uhr
Bild vergrößern: Rörig begrüßt Unions-Forderungen im Kampf gegen Kindesmissbrauch
Das Strafgesetzbuch in einer Bibliothek
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, hält das Positionspapier der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zur Bekämpfung sexueller Gewalt gegen Kinder für richtungsweisend. "Mit dem Papier wird endlich Dynamik in die weitere Bekämpfung von Kindesmissbrauch gebracht", sagte Rörig den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben).

Wichtig sei, dass die "enthaltenen Forderungen jetzt möglichst schnell umgesetzt werden". Der Missbrauchsbeauftragte hob hervor, dass Bund, Länder und Kommunen gemeinsam daran arbeiten müssten, Schutzmaßnahmen an allen Tatorten zu verbessern. "Das Internet spielt eine große Rolle, aber auch Familien, Schulen, Kitas, Sportvereine oder Flüchtlingsunterkünfte", so Rörig weiter. Hier seien "seit Jahren finanzielle und personelle Verstärkungen notwendig".

Der Unabhängige Beauftragte unterstützt auch die Forderung der Union, die Verbindungsdatenspeicherung bei Providern im Kampf gegen den Kindesmissbrauch zu ermöglichen. "Datenschutz darf nicht über Kinderschutz stehen", sagte Rörig den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Er gehe davon aus, dass die SPD diesen Weg mitgehen werde. Die Unionsfraktion will an diesem Dienstag ihr Positionspapier "Sexuellen Kindesmissbrauch bekämpfen" beschließen.

Es enthält Vorschläge zur Verstärkung präventiver Maßnahmen und für schnellere Opferhilfen, aber auch Forderungen nach Gesetzesverschärfungen und mehr Möglichkeiten für Strafverfolger.

Die News Rörig begrüßt Unions-Forderungen im Kampf gegen Kindesmissbrauch wurde von dts am 12.02.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Urteile, Deutschland, Sexualstraftaten, Justiz abgelegt.

Weitere Meldungen

Journalistin am Rande bei Ausschreitungen Nordirland erschossen

Zwei Jahrzehnte nach dem Karfreitagsabkommen ist im nordirischen Derry am Rande von schweren Ausschreitungen eine Journalistin erschossen worden. Die Polizei bezeichnete den Tod

Mehr
Duell der Präsidentschaftskandidaten im Kiewer Fußballstadion

Außergewöhnlicher Höhepunkt für einen außergewöhnlichen Wahlkampf: Im Olympiastadion von Kiew stehen sich am Freitag die beiden Bewerber um das Amt des ukrainischen Präsidenten in

Mehr
Bruder von Toulouse-Attentäter in Frankreich zu 30 Jahren Haft verurteilt

Der Bruder des Toulouse-Attentäters Mohamed Merah ist in Frankreich zu 30 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Sondergericht in Paris sprach Abdelkader Merah am Donnerstag im

Mehr

Top Meldungen

Schulze legt Pläne für Steuer auf Kohlendioxidausstoß vor

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) plant, in Deutschland eine Abgabe auf den Ausstoß von Kohlendioxid zu verlangen. "Die Idee ist, dass CO2 einen Preis bekommt,

Mehr
Tausend Jahre Strom für Deutschlands größte Flughäfen

Der im vergangenen Vierteljahrhundert in Deutschland produzierte Strom aus erneuerbaren Energien reicht theoretisch aus, um die fünf größten Flughäfen 1000 Jahre lang zu

Mehr
Google informiert Android-Nutzer künftig über andere Browser und Suchmaschinen

Der US-Technologiekonzern Google informiert Nutzer seines mobilen Betriebssystems Android in Europa künftig über konkrete Alternativen zum eigenen Browser und der eigenen

Mehr