Brennpunkte

Senftleben lehnt nationale Alleingänge in Flüchtlingspolitik ab

  • dts - 12. Februar 2019, 11:42 Uhr
Bild vergrößern: Senftleben lehnt nationale Alleingänge in Flüchtlingspolitik ab
Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Vorsitzende der Brandenburger CDU, Ingo Senftleben, lehnt nationale Alleingänge in der Flüchtlingspolitik ab. "Die Migrationsfrage lässt sich mit nationalen Alleingängen nicht lösen und deswegen brauchen wir - und das hat auch die Bundesvorsitzende gesagt - europäische Lösungen in möglichst allen Fragen, die Migrationspolitik betreffen", sagte Senftleben am Dienstag im RBB-Inforadio.

Zugleich hob Senftleben hervor, dass die Bundesregierung "natürlich unsere deutschen Interessen" wahrnehmen müsse. "Wenn dazu eine bessere Grenzsicherung dient, dann ist das auch natürlich eine Möglichkeit. Aber wir sind uns alle einig in der CDU, dass das dauerhaft nicht dazu führen wird, diese globalen Herausforderungen zu lösen." Der Wohlstand sei in den letzten Jahrzehnten auch sehr oft auf dem Rücken anderer Millionen ermöglicht worden "Das sollten wir auch als Deutsche registrieren, dass Gerechtigkeit nicht nur in unserem Land wichtig ist, sondern auch weltweit. Und nur dann werden wir zwischen den Menschen auf dieser Erde eine vernünftige Beziehung herstellen können."


Die News Senftleben lehnt nationale Alleingänge in Flüchtlingspolitik ab wurde von dts am 12.02.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Asyl, Integration abgelegt.

Weitere Meldungen

Mehr Verkehrsunfälle durch Drogen

Die Zahl der durch Drogenkonsum verursachten Verkehrsunfälle ist in Deutschland binnen zehn Jahren deutlich gestiegen. Zwischen 2007 und 2017 stieg die Zahl der unter

Mehr
NRW-Chef der Polizeigewerkschaft: Im Fall Lügde nichts unter den Tisch kehren

Nach dem Verschwinden von Beweismitteln im Fall des mehr als tausendfachen Kindesmissbrauchs auf einem nordrhein-westfälischen Campingplatz hat die Deutsche Polizeigewerkschaft

Mehr
Grünen-Expertin Mihalic fordert Aufklärung über mutmaßlichen Tathelfer von Amri

Nach einem "Focus"-Bericht über einen nach Tunesien abgeschobenen mutmaßlichen Tathelfer des Weihnachtsmarktattentäters Anis Amri hat die Grünen-Innenexpertin Irene Mihalic von

Mehr

Top Meldungen

Staat erzielt Rekordüberschuss von 58 Milliarden Euro

Wiesbaden - Der deutsche Staat hat im Jahr 2018 einen Finanzierungsüberschuss von 58,0 Milliarden Euro erzielt. Das ist absolut gesehen der höchste Überschuss, den der Staat seit

Mehr
Staat erzielt 2018 Rekordüberschuss von 58 Milliarden Euro

Der Staat hat im vergangenen Jahr dank hoher Steuereinnahmen einen Rekordüberschuss von 58 Milliarden Euro erzielt. Das teilte am Freitag das Statistische Bundesamt in Wiesbaden

Mehr
Kohleausstieg: RWE-Chef schließt Entschädigungsklage nicht aus

Essen - Der RWE-Vorstandsvorsitzende Rolf Martin Schmitz hält sich nach dem vereinbarten Kohleausstieg eine Entschädigungsklage seines Unternehmens gegen den Beschluss offen.

Mehr