Wirtschaft

Euro-Finanzminister beraten über eingetrübte Konjunkturlage und Eurozonen-Budget

  • AFP - 11. Februar 2019, 04:03 Uhr
Bild vergrößern: Euro-Finanzminister beraten über eingetrübte Konjunkturlage und Eurozonen-Budget
Euro-Scheine und -Münzen
Bild: AFP

Die Finanzminister der Eurozone beraten heute über die die eingetrübte Konjunkturlage. Zudem geht es bei dem Treffen in Brüssel auch um die Reform der Währungsunion und die Schaffung eines eigenen Budgets für die Eurozone im EU-Haushalt.

Anzeige

Die Finanzminister der Eurozone beraten heute über die eingetrübte Konjunkturlage und Pläne für die Reform der Währungsunion (15.00 Uhr). Die Minister der 19 Staaten der Währungsunion befassen sich dabei in Brüssel mit der jüngsten Konjunkturprognose der EU-Kommission. Sie hatte ihre Vorhersage für das Wachstum in der Eurozone am Donnerstag von 1,9 Prozent auf 1,3 Prozent deutlich gesenkt. Hintergrund ist die deutlich schwächere Wirtschaftslage in großen Mitgliedstaaten wie Deutschland und Italien.

Daneben befassen sich die Minister mit Plänen für die Schaffung eines eigenen Budgets für die Eurozone im EU-Haushalt, das Frankreichs Präsident Emmanuel Macron vorgeschlagen hatte. Weiteres Thema ist die Entwicklung in Irland und Portugal, die während der Finanzkrise auf milliardenschwere europäische Hilfen angewiesen waren.

Die News Euro-Finanzminister beraten über eingetrübte Konjunkturlage und Eurozonen-Budget wurde von AFP am 11.02.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, EU, Haushalt, Währungen, Konjunktur abgelegt.

Weitere Meldungen

Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt weiter

München - Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Februar auf 98,5 Punkte gefallen. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Mehr
Wirtschaftswachstum gerät ins Stocken

Wiesbaden - Das deutsche Wirtschaftswachstum ist ins Stocken geraten. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) blieb im vierten Quartal 2018 preis-, saison- und kalenderbereinigt mit 0,0

Mehr
CDU-Wirtschaftsrat warnt vor zu großen Erwartungen an E-Mobilität

Berlin - Der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger, warnt vor Euphorie und unrealistischen Erwartungen an die Elektromobilität. "In der E-Mobilität das Maß

Mehr

Top Meldungen

Verbraucherschützer fordern Insolvenzabsicherung für Airlines

Berlin - Verbraucherschützer fordern von der Bundesregierung, noch in dieser Legislaturperiode Fluggesellschaften per Gesetz zu einer Insolvenzabsicherung zu verpflichten. Bei

Mehr
Pinterest bereitet offenbar Börsengang vor

Das soziale Netzwerk Pinterest bereitet laut "Wall Street Journal" seinen Börsengang vor. Pinterest habe einen vertraulichen Bericht für den Aktienverkauf eingereicht, berichtete

Mehr
Staat erzielt Rekordüberschuss von 58 Milliarden Euro

Wiesbaden - Der deutsche Staat hat im Jahr 2018 einen Finanzierungsüberschuss von 58,0 Milliarden Euro erzielt. Das ist absolut gesehen der höchste Überschuss, den der Staat seit

Mehr