Brennpunkte

Seehofer stellt Asylzahlen für 2018 und Migrationsbericht vor

  • AFP - 23. Januar 2019, 04:58 Uhr
Bild vergrößern: Seehofer stellt Asylzahlen für 2018 und Migrationsbericht vor
Asylbewerber in Bayern
Bild: AFP

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stellt heute (11.00 Uhr) die Asylzahlen für 2018 und den Migrationsbericht der Bundesregierung vor. Bis Ende November vergangenen Jahres waren gut 150.000 Erstanträge auf Asyl gestellt worden.

Anzeige

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stellt heute (11.00 Uhr) die Asylzahlen für 2018 und den Migrationsbericht der Bundesregierung vor. Bis Ende November vergangenen Jahres waren gut 150.000 Erstanträge auf Asyl gestellt worden. Dies bedeutet insgesamt einen  Rückgang um 16 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Die Flüchtlingszahlen sind bereits seit einigen Jahren rückläufig. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise waren es 2015 insgesamt 890.000 gewesen. Der Migrationsbericht, der die Zuwanderung nach Deutschland in den Jahren 2016 und 2017 beleuchtet, ist auch Thema im Bundeskabinett (ab 09.30 Uhr). Bei der Vorstellung wird auch der Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Hans-Eckhard Sommer, mit dabei sein. 

Die News Seehofer stellt Asylzahlen für 2018 und Migrationsbericht vor wurde von AFP am 23.01.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern D, Regierung, Migration, Flüchtlinge, Asyl abgelegt.

Weitere Meldungen

Deutsche IS-Unterstützer extrem aktiv im Internet

Berlin - Trotz der militärischen Niederlage des "Islamischen Staats" (IS) nimmt die digitale Propaganda der Terrormiliz zu. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Mehr
Gespräch zwischen Trump und abtrünnigem libyschen General Haftar

US-Präsident Donald Trump hat mit dem abtrünnigen libyschen General Chalifa Haftar über die Lage in dem Land beraten. Trump und Haftar hätten in einem Telefongespräch am Montag

Mehr
Lebenslange Haftstrafe für Eltern aus kalifornischem "Horror-Haus"

Jahrelang hatten sie ihre 13 Kinder unter menschenunwürdigen Bedingungen gefangen gehalten - nun sind die Eltern aus dem kalifornischen "Horror-Haus" zu einer lebenslangen

Mehr

Top Meldungen

Altmaier geht auf Kritiker seiner Industriepolitik zu

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) geht auf die Kritiker seiner Industriepolitik zu. Er lade für den 6. Mai zum "Kongress zur Nationalen Industriestrategie

Mehr
Bericht: Steuerausfälle zwingen Scholz zu Buchungstrick

Berlin - Wegen der Abkühlung der Konjunktur drohen Bund und Ländern laut eines Medienberichts dieses Jahr Steuerausfälle von rund zehn Milliarden Euro. Das berichtet der

Mehr
Dutzende Stellen im Wirtschaftsministerium unbesetzt

Berlin - In den für die Energiewende zuständigen Abteilungen des Bundeswirtschaftsministeriums sind Dutzende Planstellen nicht besetzt. Das habe das Ministerium von

Mehr