Finanzen

Brinkhaus will mit SPD über Soli-Abbau nachverhandeln

  • dts - 20. Januar 2019
Bild vergrößern: Brinkhaus will mit SPD über Soli-Abbau nachverhandeln
Solidaritätszuschlag
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Chef der Unionsfraktion im Bundestag, Ralph Brinkhaus (CDU), will beim Soli-Abbau noch einmal nachverhandeln. "Die Union will den Soli für alle Steuerzahler abschaffen. Wir werden darüber mit der SPD reden", sagte Brinkhaus der "Bild am Sonntag".

Die Abschaffung des Soli sei "30 Jahre nach dem Mauerfall eine Frage der Glaubwürdigkeit". Von einer Komplettabschaffung würden auch Arbeitnehmer und vor allem der Mittelstand profitieren. "Unser Ziel bleibt eine Entlastung aller Steuerzahler, die nicht durch Steuererhöhungen zunichte gemacht werden darf", so der Unionsfraktionschef weiter. Laut Koalitionsvertrag soll der Soli ab 2021 nur für 90 Prozent der Steuerzahler wegfallen. Zugleich verteidigte Brinkhaus die Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger, die Jobangebote ausschlagen oder Fördermaßnahmen ablehnen. Die Sanktionen seien im Prinzip richtig. "Solidarität ist keine Einbahnstraße. Für die Finanzierung der Hartz-IV-Leistungen müssen andere hart arbeiten und Steuern zahlen. Deshalb hat jeder Hartz-IV-Empfänger die Verpflichtung, möglichst alles zu tun, um wieder in Arbeit zu kommen", sagte der Unionsfraktionschef der "Bild am Sonntag". Wenn Leistungsempfänger mehrfach Termine beim Jobcenter nicht wahrnähmen, zeige das "auch nicht unbedingt Respekt vor denen, die die Hartz-IV-Leistungen finanzieren", so Brinkhaus weiter.

Die News Brinkhaus will mit SPD über Soli-Abbau nachverhandeln wurde von dts am 20.01.2019 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Parteien, Steuern abgelegt.

Weitere Meldungen

Finanzminister will Einfluss bei Post und Telekom ausweiten

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will seinen Einfluss auf die ehemaligen Staatsunternehmen Post und Telekom ausweiten. Das berichtet der "Spiegel". Scholz habe

Mehr
Bericht: Steuerausfälle zwingen Scholz zu Buchungstrick

Berlin - Wegen der Abkühlung der Konjunktur drohen Bund und Ländern laut eines Medienberichts dieses Jahr Steuerausfälle von rund zehn Milliarden Euro. Das berichtet der

Mehr
Schulze kritisiert Scheuer-Vorschlag zu Bahntickets im Fernverkehr

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat den Vorstoß von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) kritisiert, die Mehrwertsteuer für Bahntickets zu

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Siemens-Betriebsrat kritisiert Vorstand wegen Bahnfusion

München - Unter den Arbeitnehmern von Siemens wächst laut eines Medienberichts die Kritik an der eigenen Führung, nachdem die deutsch-französische Bahnfusion mit Alstom geplatzt

Mehr
Bahn-Betriebsräte schlagen wegen Schienennetz Alarm

Berlin - Die Betriebsräte der Deutschen Bahn sind in großer Sorge. "Auch 25 Jahre nach der Bahnreform ist die Schieneninfrastruktur des Bundes weiter dramatisch unterfinanziert

Mehr
Altmaier geht auf Kritiker seiner Industriepolitik zu

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) geht auf die Kritiker seiner Industriepolitik zu. Er lade für den 6. Mai zum "Kongress zur Nationalen Industriestrategie

Mehr