Brennpunkte

Bericht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen AfD-Fachreferent

  • dts - 17. Januar 2019, 20:23 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen AfD-Fachreferent
Alternative für Deutschland (AfD)
dts

.

Anzeige

Berlin - Laut eines Medienberichts ermittelt die Staatsanwaltschaft Berlin wegen Anstiftung zur schweren Brandstiftung gegen einen ehemaligen AfD-Fachreferenten. Der Referent habe bis vor wenigen Tagen für die AfD im Bundestag gearbeitet, berichtet "Zeit-Online" unter Berufung auf eigene Informationen.

Am Montag berichteten mehrere Medien, dass ein Mann in Polen dem AfD-Mitarbeiter vorwirft, er habe einen Brandanschlag in der Ukraine beauftragt, geplant und finanziert. Der Referent bestreite die Vorwürfe und habe sie als "frei erfunden" bezeichnet, berichtet "Zeit-Online" weiter. Aufgrund der Berichterstattung habe sich die AfD am Dienstag von dem Fachreferenten getrennt. Der AfD-Mitarbeiter soll einen Brandanschlag mit Molotowcocktails im Februar 2018 auf ein ungarisches Kulturzentrum in der Ukraine angestiftet haben.

Drei Männer hätten ihn ausgeführt. Einer der Männer werfe dem AfD-Referenten zudem vor, den Tag des Anschlags ausgewählt zu haben und ihm 1.500 Euro gezahlt zu haben, berichtet "Zeit-Online". Der Pole und der AfD-Mitarbeiter sollen sich schon seit mehreren Jahren gekannt haben. Sie hätten sich auf einer Konferenz in Warschau kennengelernt, berichtet "Zeit-Online" unter Berufung auf polnische Justizkreise.

Die ukrainische Regierung wirft Russland vor, mit solchen Aktionen "hybride Kriegsführung" zu betreiben und Unruhe im westlichen Teil des Landes stiften sowie die Region destabilisieren zu wollen. Nach dem Anschlag verschärften sich die Spannungen zwischen Ungarn und der Ukraine.

Die News Bericht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen AfD-Fachreferent wurde von dts am 17.01.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Verbrechen, Deutschland, Parteien, Kriminalität abgelegt.

Weitere Meldungen

Demokratin Warren fordert Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Nach der Veröffentlichung des Mueller-Berichts hat die demokratische US-Präsidentschaftsbewerberin Elizabeth Warren die Einleitung eines Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident

Mehr
Bahn will Einsatz von Überwachungskameras ausbauen

Berlin - Die Deutsche Bahn baut den Einsatz von Überwachungskameras deutlich aus. "Wir wollen zusammen mit dem Bund massiv in den weiteren Ausbau der Videoüberwachung

Mehr
Deutsche IS-Unterstützer extrem aktiv im Internet

Berlin - Trotz der militärischen Niederlage des "Islamischen Staats" (IS) nimmt die digitale Propaganda der Terrormiliz zu. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Mehr

Top Meldungen

Bahn-Betriebsräte schlagen wegen Schienennetz Alarm

Berlin - Die Betriebsräte der Deutschen Bahn sind in großer Sorge. "Auch 25 Jahre nach der Bahnreform ist die Schieneninfrastruktur des Bundes weiter dramatisch unterfinanziert

Mehr
Altmaier geht auf Kritiker seiner Industriepolitik zu

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) geht auf die Kritiker seiner Industriepolitik zu. Er lade für den 6. Mai zum "Kongress zur Nationalen Industriestrategie

Mehr
Bericht: Steuerausfälle zwingen Scholz zu Buchungstrick

Berlin - Wegen der Abkühlung der Konjunktur drohen Bund und Ländern laut eines Medienberichts dieses Jahr Steuerausfälle von rund zehn Milliarden Euro. Das berichtet der

Mehr