Wirtschaft

WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

  • dts - 17. Januar 2019, 14:04 Uhr
Bild vergrößern: WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein
WDR
dts

.

Anzeige

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine Komparsen-Website gewonnen.

Weitere Ungenauigkeiten, die in den Filmen festgestellt wurden, entsprächen "nicht den journalistischen und redaktionellen Standards im WDR", sagte WDR-Fernsehchefredakteurin Ellen Ehni am Donnerstag. Konkret geht es um Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben. Via Twitter war der Sender auf Ungereimtheiten bei drei Dokumentationen aufmerksam gemacht worden. "Wir werden die Filme an den entsprechenden Stellen korrigieren und dies transparent machen. Unsere Prüfung dauert an, eine abschließende Bewertung können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vornehmen", sagte Ehni.


Die News WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein wurde von dts am 17.01.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Fernsehen abgelegt.

Weitere Meldungen

Billigere Tickets: Bahn erwartet fünf Millionen zusätzliche Reisende

Berlin - Die deutsche Bahn rechnet bei der Einführung billigerer Tickets durch geringere Steuersätze mit einem Ansturm auf die eigenen Züge. "Unsere Analysen zeigen, dass wir

Mehr
Bericht: Siemens-Betriebsrat kritisiert Vorstand wegen Bahnfusion

München - Unter den Arbeitnehmern von Siemens wächst laut eines Medienberichts die Kritik an der eigenen Führung, nachdem die deutsch-französische Bahnfusion mit Alstom geplatzt

Mehr
Bahn-Betriebsräte schlagen wegen Schienennetz Alarm

Berlin - Die Betriebsräte der Deutschen Bahn sind in großer Sorge. "Auch 25 Jahre nach der Bahnreform ist die Schieneninfrastruktur des Bundes weiter dramatisch unterfinanziert

Mehr

Top Meldungen

Altmaier geht auf Kritiker seiner Industriepolitik zu

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) geht auf die Kritiker seiner Industriepolitik zu. Er lade für den 6. Mai zum "Kongress zur Nationalen Industriestrategie

Mehr
Bericht: Steuerausfälle zwingen Scholz zu Buchungstrick

Berlin - Wegen der Abkühlung der Konjunktur drohen Bund und Ländern laut eines Medienberichts dieses Jahr Steuerausfälle von rund zehn Milliarden Euro. Das berichtet der

Mehr
Dutzende Stellen im Wirtschaftsministerium unbesetzt

Berlin - In den für die Energiewende zuständigen Abteilungen des Bundeswirtschaftsministeriums sind Dutzende Planstellen nicht besetzt. Das habe das Ministerium von

Mehr