Wirtschaft

Ford mit enttäuschenden Resultaten im abgelaufenen Jahr

  • AFP - 16. Januar 2019, 17:21 Uhr
Bild vergrößern: Ford mit enttäuschenden Resultaten im abgelaufenen Jahr
Ford-Chef Jim Hackett
Bild: AFP

Der US-Autobauer Ford hat im vergangenen Jahr deutliche Gewinneinbußen erlitten. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen mit einem Nettoergebnis von 3,7 Milliarden Dollar. Das ist weniger als die Hälfte als im Jahr davor.

Anzeige

Der US-Autobauer Ford hat im vergangenen Jahr deutliche Gewinneinbußen erlitten. Wie der Konzern am Mittwoch mitteilte, rechnet er für das Gesamtjahr mit einem Nettoergebnis von 3,7 Milliarden Dollar (3,2 Milliarden Euro). Das ist weniger als die Hälfte als im Jahr davor.

Ford befindet sich in einem rigorosen Umstrukturierungsprozess. In der vergangenen Woche hatte das Unternehmen angekündigt, in Europa tausende Stellen zu streichen. In Deutschland steht die Produktion in Saarlouis auf der Kippe.

Der Konzern teilte nun mit, im vierten Quartal einen Verlust von 112 Millionen Dollar eingefahren zu haben. Nach Herausrechnung der Kosten für die Umstrukturierung lasse sich für das Quartal jedoch ein Gewinn ausweisen. Den Gewinn pro Aktie für das letzte Quartal veranschlagte Ford bei 0,30 Dollar. Das liegt unter der Erwartung der Märkte, die mit 0,32 Dollar gerechnet hatten. 

Eine Geschäftsprognose für 2019 veröffentlichte Ford nicht. Die Zurückhaltung von Ford steht im Gegensatz zu dem Optimismus des US-Konkurrenten General Motors, der in der vergangenen Woche deutliche Gewinne in diesem Jahr vorhergesagt hatte. 

Ford-Chef Jim Hackett erklärte, sein Unternehmen arbeite seit 19 Monaten daran, seine Wettbewerbsfähigkeit und Rentabilität zu steigern sowie "in seine Zukunft zu investieren". Im vergangenen Jahr kündigte Ford an, die Produktion von Kleinwagen in den USA weitgehend einzustellen und sich auf die dort populären Geländelimousinen (SUVs) und Lieferwagen mit offener Ladefläche (Pick-ups) zu konzentrieren.

Ford schmiedet zudem derzeit eine globale Allianz mit Volkswagen, zu der beide Konzerne am Dienstag erste Details veröffentlicht hatten. Als ersten Schritt wollen beide Unternehmen zusammen mittelgroße Pick-ups entwickeln und produzieren. Anvisiert ist auch eine Kooperation bei Zukunftstechnologien wie dem autonomen Fahren und Elektrofahrzeugen.

Die News Ford mit enttäuschenden Resultaten im abgelaufenen Jahr wurde von AFP am 16.01.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern ÜBERSICHT, D, Frankreich, USA, Unternehmen, Auto abgelegt.

Weitere Meldungen

Daimler und BMW investieren mehr als eine Milliarde Euro in gemeinsame Mobildienste

Daimler und BMW wollen gemeinsam mehr als eine Milliarde Euro in ihre gemeinsamen Mobilitätsdienste investieren. Der Verbund von fünf Gemeinschaftsunternehmen solle "nachhaltige

Mehr
Ifo-Institut: Sorgen in Deutschlands Chefetagen nehmen zu

Die Sorgen in den Chefetagen der deutschen Unternehmen wachsen: Der Ifo-Geschäftsklimaindex fiel im Februar von 99,3 auf 98,5 Punkte, den schlechtesten Wert seit Dezember 2014,

Mehr
UNO sieht weltweite Lebensmittelproduktion durch schwindende Artenvielfalt gefährdet

Die UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) sieht die weltweite Lebensmittelproduktion durch die schwindende Artenvielfalt bedroht. Es gebe "zunehmende Belege

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaftswachstum gerät ins Stocken

Wiesbaden - Das deutsche Wirtschaftswachstum ist ins Stocken geraten. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) blieb im vierten Quartal 2018 preis-, saison- und kalenderbereinigt mit 0,0

Mehr
CDU-Wirtschaftsrat warnt vor zu großen Erwartungen an E-Mobilität

Berlin - Der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger, warnt vor Euphorie und unrealistischen Erwartungen an die Elektromobilität. "In der E-Mobilität das Maß

Mehr
Verbraucherschützer fordern Insolvenzabsicherung für Airlines

Berlin - Verbraucherschützer fordern von der Bundesregierung, noch in dieser Legislaturperiode Fluggesellschaften per Gesetz zu einer Insolvenzabsicherung zu verpflichten. Bei

Mehr