Technologie

Sicherheitslücken bei Industrieanlagen

  • Rudolf Huber/cid - 16. Januar 2019, 12:07 Uhr
Bild vergrößern: Sicherheitslücken bei Industrieanlagen
cid Groß-Gerau - In Industrieanlagen sind Hackern wegen mangelnder Sicherheitsmaßnahmen oft Tür und Tor geöffnet. geralt / pixabay.com

Hacker haben es nicht nur auf persönliche Daten abgesehen. Sie greifen nach Erkenntnissen des TÜV Rheinland zunehmend auch Industrieanlagen an. Doch viele Unternehmen sind sich dessen noch gar nicht bewusst. Und: Ihre Maßnahmen in Sachen Cyber-Security sind nicht auf den Schutz solcher Anlagen zugeschnitten.

Anzeige


Hacker haben es nicht nur auf persönliche Daten abgesehen. Sie greifen nach Erkenntnissen des TÜV Rheinland zunehmend auch Industrieanlagen an. Doch viele Unternehmen sind sich dessen noch gar nicht bewusst. Und: Ihre Maßnahmen in Sachen Cyber-Security sind nicht auf den Schutz solcher Anlagen zugeschnitten.

In einer aktuellen Studie des TÜV Rheinland geben 40 Prozent der Befragten an, die Risiken durch Cyberangriffe auf Industrieanlagen noch nie untersucht zu haben. "Weitere 34 Prozent wissen nicht, ob das eigene Unternehmen diese Risiken schon einmal untersucht hat", so die Autoren. "Das ist aus unserer Sicht bedenklich, denn Angriffe aus dem Netz können ganze Anlagen stilllegen. Dies sorgt für Produktionsausfälle mit hohen Folgekosten", erklärt TÜV-Experte Nigel Stanley.

Ein typisches Problem: Während IT-Anwendungen in Unternehmen ständig aktualisiert werden, um auf neue Bedrohungen zu reagieren, werden Computersteuerungen für Industrieanlagen meist nur in unregelmäßigen Abständen auf den neuesten Stand gebracht. "Vorbeugende Maßnahmen zur Cybersecurity sind ein Muss. Unabhängig davon, ob die Anlagen bereits mit dem Internet verbunden sind oder nicht", sagt Stanley. Wer für den Schutz der Infrastruktur vor Cyberangriffen verantwortlich sei, solle etwa feststellen, wo überall Eindringlinge einen manipulierten USB-Stick platzieren könnten - und dann die nötigen Schutzmaßnahmen ergreifen. Schließlich fänden sich gerade in Industrieanlagen viele wertvolle Daten.

Die News Sicherheitslücken bei Industrieanlagen wurde von Rudolf Huber/cid am 16.01.2019 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern IT, Hacker, Ratgeber, Studie abgelegt.

Weitere Meldungen

Karliczek will Gütesiegel für künstliche Intelligenz

Berlin - Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat sich für ein offizielles Gütesiegel für Produkte mit künstlicher Intelligenz (KI) ausgesprochen. "In Deutschland haben

Mehr
Bericht: Fielmann bereitet Verkaufsstart im Internet vor

Hamburg - Marc Fielmann, der Vorstandsvorsitzende der Augenoptikerkette Fielmann, bereitet laut eines Medienberichts den Einstieg ins Internetgeschäft vor. Allerdings solle

Mehr
Einigung bei SAP auf Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung

Walldorf - Vor dem Hintergrund mehrerer Restrukturierungen in den vergangenen Jahren haben Betriebsrat und Geschäftsführung des Softwarekonzerns SAP Maßnahmen zur

Mehr

Top Meldungen

Schulze legt Pläne für Steuer auf Kohlendioxidausstoß vor

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) plant, in Deutschland eine Abgabe auf den Ausstoß von Kohlendioxid zu verlangen. "Die Idee ist, dass CO2 einen Preis bekommt,

Mehr
Tausend Jahre Strom für Deutschlands größte Flughäfen

Der im vergangenen Vierteljahrhundert in Deutschland produzierte Strom aus erneuerbaren Energien reicht theoretisch aus, um die fünf größten Flughäfen 1000 Jahre lang zu

Mehr
Google informiert Android-Nutzer künftig über andere Browser und Suchmaschinen

Der US-Technologiekonzern Google informiert Nutzer seines mobilen Betriebssystems Android in Europa künftig über konkrete Alternativen zum eigenen Browser und der eigenen

Mehr