Wirtschaft

Porto-Erhöhung kommt zum 1. April

  • dts - 14. Januar 2019, 18:11 Uhr
Bild vergrößern: Porto-Erhöhung kommt zum 1. April
Briefkasten der Deutschen Post
dts

.

Anzeige

Bonn - Die verschobene Porto-Erhöhung der Deutschen Post soll zum 1. April nachgeholt werden. Das geht aus einem Schreiben der Bundesnetzagentur an ihren politischen Beirat hervor, über das die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ/Dienstagsausgabe) berichtet.

Voraussichtlich werden sich Standardbriefe dann von 70 auf 80 Cent verteuern. Dazu steht allerdings noch eine Rahmenentscheidung der Netzagentur aus, die im Laufe dieser Woche der Post offiziell mitgeteilt werden soll. Eine endgültige Genehmigung werde "voraussichtlich zu Beginn des zweiten Quartals 2019 wirksam werden", heißt es in den Unterlagen der Netzagentur. Der Bonner Briefriese will sich offenbar mit dem Aufschlag um 10 Cent nicht zufrieden geben, sondern möglichst bald in eine weitere Erhöhungsrunde einsteigen.

Dazu pocht er gegenüber dem Bundeswirtschaftsministerium auf eine Änderung der Porto-Verordnung. In einem von der Post in Auftrag gegebenen Gutachten habe die Bonner Kanzlei Redeker Sellner Dahs für das Ministerium Änderungsvorschläge formuliert. Darin gehe es unter anderem einen Bonus dafür, dass die Post im Vergleich zu den Wettbewerbern deutlich höhere Löhne zahlt. "Dieses erhöhte Lohnniveau bei dem größten Postdienstleistungsunternehmen in Deutschland ist außerdem sozialpolitisch erwünscht", heißt es in dem Gutachten.


Die News Porto-Erhöhung kommt zum 1. April wurde von dts am 14.01.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

Streit um Elektroautos: Konzernchefs planen Krisentreffen

Berlin - Im Grundsatzstreit der deutschen Autoindustrie über die Förderung der Mobilität der Zukunft und neue Milliardenhilfen für Elektroautos planen die Konzerne ein

Mehr
Bericht: Schäfer-Gümbel soll Personalvorstand bei GIZ werden

Bonn - Für sein Politik-Aus bekommt der bisherige hessische SPD-Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel laut eines Zeitungsberichts ein dickes Trostpflaster von der SPD: Seine

Mehr
FDP kritisiert Twitter-Streit zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium

Die FDP-Agrarexpertin Carina Konrad hat die Streitigkeiten zwischen dem Umweltbundesamt (UBA) und dem Landwirtschaftsministerium bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln

Mehr

Top Meldungen

Bericht: 79.000 Anträge auf Baukindergeld warten auf Auszahlung

Berlin - Der Ansturm auf das Baukindergeld hält an. Inzwischen hätten 79.000 Familien den neuen Zuschuss zum Erwerb von Wohneigentum beantragt, teilte die Kreditanstalt für

Mehr
Spahn will Boni für ausländische Versandapotheken streichen

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Boni für ausländische Versandapotheken komplett verbieten und so den Versandhandel mit Medikamenten erhalten. Das geht

Mehr
Autohäuser auf Talfahrt


Auf Regen folgt Sonnenschein - und umgekehrt. Diese Weisheit gilt auch für das Auto-Geschäft. Da zogen zu Jahresbeginn dunkle Wolken am Horizont auf. Autohäuser und

Mehr