Brennpunkte

Australische Polizei stellt Suche nach vermisster Deutscher ein

  • AFP - 13. Januar 2019, 04:12 Uhr
Bild vergrößern: Australische Polizei stellt Suche nach vermisster Deutscher ein
Alice Springs liegt umgeben von wüstenartigem Gebiet
Bild: AFP

Die australischen Behörden haben die Suche nach einer seit zwei Wochen im heißen und trockenen Outback vermissten deutschen Touristin eingestellt. Trotz einer ausgedehnten Suche fand die Polizei keine Hinweise auf den Verbleib der 62-Jährigen.

Anzeige

Die australischen Behörden haben die Suche nach einer seit zwei Wochen im heißen und trockenen Outback vermissten Deutschen eingestellt. Trotz einer ausgedehnten Suche, bei der auch Flugzeuge und Drohnen zum Einsatz kamen, seien keine Hinweise auf den Verbleib der 62-jährigen Touristin gefunden worden, erklärte die Polizeichefin des Bundesstaates Northern Territory, Pauline Vicary, am Samstag. 

Zugleich rief die Polizeichefin potenzielle Zeugen, die etwas über den Verbleib der Deutschen wissen könnten, auf, sich zu melden. Hinweise auf ein Verbrechen gab es laut Vicary nicht. Zuletzt sei die 62-Jährige in der Gegend von Emily Gap gesehen worden und diese sei "gründlich abgesucht" worden.

Die Wanderin hatte ihr Hotel in Alice Springs am Neujahrstag verlassen und sich offenbar auf den Weg zum Emily Gap gemacht, einem bei Touristen beliebten Ort in einem abgelegenen Naturpark. Nachdem die Touristin nicht wie geplant einige Tage später in ihr Hotel zurückkehrte, wurde die Polizei eingeschaltet.

In der Region herrschen derzeit Temperaturen von mehr als 40 Grad Celsius. Die vermisste Deutsche hatte Berichten zufolge lediglich einen Kaschmirschal als Schutz gegen die Wüstensonne dabei.

Die News Australische Polizei stellt Suche nach vermisster Deutscher ein wurde von AFP am 13.01.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern D, Australien, Unglücke, Tourismus abgelegt.

Weitere Meldungen

Beschäftigung von Flüchtlingen beim Bund kommt nur schleppend voran

Berlin - Der Bund und die Bundesbehörden kommen bei der Beschäftigung von Flüchtlingen nur schleppend voran. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche

Mehr
Trump befürwortet Veröffentlichung von Abschlussbericht zu Russland-Ermittlungen

US-Präsident Donald Trump hat am Mittwoch erneut scharfe Kritik an der Arbeit des Russland-Sonderermittlers Robert Mueller geäußert und sich zugleich für eine Veröffentlichung von

Mehr
Italienische Polizei befreit 51 Schüler aus Gewalt ihres Busfahrers

Die italienische Polizei hat am Mittwoch 51 Schüler aus der Gewalt ihres Busfahrers befreit, der das Fahrzeug mit Benzin begoss und in Brand setzte. Der Mailänder Staatsanwalt

Mehr

Top Meldungen

US-Notenbank lässt Zinsen unverändert

Washington - Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat den Leitzins am Mittwoch unverändert belassen. Der Leitzinssatz bewegt sich damit weiterhin in einer Spanne zwischen 2,25

Mehr
BMW-Bilanzpressekonferenz 2019: Angriffslustig in die Zukunft


Entschlossen und angriffslustig blickt die BMW Group in die Zukunft. "Wir befinden uns im Angriffsmodus", formulierte Vorstandsvorsitzender Harald Krüger die

Mehr
Opel-Mitarbeiter: Abfindung oder Wechsel


Opel-Mitarbeiter sind stürmische Zeiten gewohnt. Jetzt der nächste Schock: In der Entwicklungsabteilung in Rüsselsheim werden weitere 2.000 Stellen abgebaut. Wie der

Mehr