Brennpunkte

Inhaftierter PKK-Führer Öcalan erhält im Gefängnis Besuch von seinem Bruder

  • 13. Januar 2019, 02:39 Uhr
Bild vergrößern: Inhaftierter PKK-Führer Öcalan erhält im Gefängnis Besuch von seinem Bruder
Demonstrant mit Öcalan-Porträt
Bild: AFP

Der in der Türkei inhaftierte PKK-Führer Abdullah Öcalan hat nach dem Hungerstreik einer prokurdischen Abgeordneten Besuch von seinem Bruder bekommen dürfen. Das teilten die prokurdische Partei HDP und Öcalans Neffe mit. 

Anzeige

Der in der Türkei inhaftierte PKK-Führer Abdullah Öcalan hat nach dem Hungerstreik einer prokurdischen Abgeordneten Besuch von seinem Bruder bekommen dürfen. Abdullah Öcalan habe am Samstag zum ersten Mal seit zwei Jahren seinen Bruder Mehmet getroffen, teilte die Ko-Vorsitzende der prokurdischen Demokratischen Partei der Völker (HDP), Pervin Buldan, im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Der PKK-Führer war demnach "bei guter Gesundheit". 

Öcalan war 1999 festgenommen worden, der 55-Jährige sitzt in einem Gefängnis auf einer Insel nahe Istanbul eine lebenslange Haftstrafe ab. Die seit Januar 2018 inhaftierte HDP-Abgeordnete Leyla Güven war am 8. November in einen Hungerstreik getreten, um gegen Öcalans Haftbedingungen zu protestieren. Ihr Zustand verschlechterte laut HDP derart, dass sie in Lebensgefahr schwebe. Laut HDP befinden sich landesweit mehr als 150 Häftlinge wegen Öcalans Isolationshaft im Hungerstreik.

Öcalans Neffe, der Abgeordnete Ömer Öcalan, bestätigte das Treffen von Mehmet und Abdullah Öcalan im Imrali-Gefängnis. Der PKK-Führer sitzt demnach weiterhin in Isolationshaft. "Als seine Familie fordern wir, dass für Öcalan die selben Regeln gelten wie für andere Häftlinge", sagte der Neffe. Er habe demnach "das Recht, seine Familie jede Woche zu sehen."

Die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) ist verboten. Sie wird von der Türkei wie auch von der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft.

Die News Inhaftierter PKK-Führer Öcalan erhält im Gefängnis Besuch von seinem Bruder wurde von AFP am 13.01.2019 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Türkei, Kurden, Justiz abgelegt.

Weitere Meldungen

Aufgeheizte Stimmung vor Anti-Maduro-Protesten in Venezuela

Vor den geplanten Massenprotesten von Regierungsgegnern in Venezuela hat sich auch der Konflikt zwischen der Führung in Caracas und den USA zugespitzt. Der linksnationalistische

Mehr
Bericht: Oberste Gerichte in Ostdeutschland von Wessis geleitet

Berlin - Die 25 Präsidentinnen und Präsidenten der obersten Gerichte in Ostdeutschland sind auch fast 30 Jahre nach dem Fall der Mauer ausschließlich Westdeutsche. Das ist das

Mehr
Seehofer stellt Asylzahlen für 2018 und Migrationsbericht vor

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stellt heute (11.00 Uhr) die Asylzahlen für 2018 und den Migrationsbericht der Bundesregierung vor. Bis Ende November vergangenen Jahres

Mehr

Top Meldungen

Studie: Gebühren für Auslandsüberweisungen steigen

Berlin - Bankkunden, die Geld aus Deutschland in ein Land mit fremder Währung überweisen möchten, müssen dafür laut einer aktuellen Studie immer höhere Gebühren bezahlen. Das ist

Mehr
Außenhandelsverband erwartet bis zu drei Prozent Exportwachstum

Berlin - Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) geht trotz Brexit und Handelskrieg mit verhaltenem Optimismus in das neue Jahr. Der

Mehr
Bericht: Continental wollte Opel-Ingenieure übernehmen

Hannover - Der Autozulieferer Continental hat laut eines Zeitungsberichts im Sommer 2018 versucht, Hunderte Opel-Ingenieure zu sich zu lotsen. Manager des Autozulieferers hätten

Mehr