Lifestyle

Spahn beruft neue Sachverständige

  • dts - 12. Januar 2019, 21:23 Uhr
Bild vergrößern: Spahn beruft neue Sachverständige
Jens Spahn am 07.12.2018
dts

.

Anzeige

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) baut zum 1. Februar den Sachverständigenrat für Gesundheit um. Dem Gremium gehörten künftig die Berliner Ökonomin Beate Jochimsen und der Heidelberger Mediziner Christof von Kalle an, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung".

Jochimsen hatte in der vorigen Wahlperiode in der Bundestagskommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität" mitgewirkt, die parallel zur Regierungsinitiative "Gut leben in Deutschland" über Glücksindikatoren als Alternative zum Bruttoinlandsprodukt beriet. Der Krebsexperte von Kalle habe in der Vergangenheit hohe Ausgaben für die Therapie von Tumorerkrankungen verteidigt, berichtet die Zeitung weiter. Die beiden lösten die Medizinerin Marion Haubitz und den Ökonomen Eberhard Wille ab, den langjährigen Vorsitzenden des Gremiums, der sich zuletzt im Streit über die Senkung der Zusatzbeiträge für die Krankenkassen mit Spahn angelegt hatte. Das Gremium besteht aus insgesamt sieben Professoren der Bereiche Medizin, Wirtschaftswissenschaft und Pflegewissenschaft.

Es hatte zuletzt eine umstrittene Reform der Notfallversorgung in Deutschland angeregt. Spahn steht derzeit in der Kritik, weil er künftig selbst entscheiden will, welche medizinischen Leistungen von den Krankenkassen erbracht werden. Bisher war das eine Aufgabe der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen. Als erstes Fallbeispiel nannte er Eingriffe bei Fettverteilungsstörungen.

Spahn formulierte die Erwartung, dass der Sachverständigenrat künftig "Themen wie Digitalisierung, Big Data und Künstliche Intelligenz" stärker in den Blick nehmen solle.

Die News Spahn beruft neue Sachverständige wurde von dts am 12.01.2019 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Gesundheit abgelegt.

Weitere Meldungen

"Starke-Familien-Gesetz": FDP kritisiert Giffey für Gesetzesnamen

Berlin - Die FDP wirft der Bundesregierung eine überzogen positive Bezeichnung für das beschlossene Familien-Gesetz vor, welches auch "Starke-Familien-Gesetz" genannt wird.

Mehr
Steuerzahlerbund lobt neue Regeln für Ex-Präsidenten und Altkanzler

Berlin - Der Bund der Steuerzahler hat den Kompromiss zu den finanziellen Regeln für ehemalige Bundespräsidenten und Altkanzler gelobt. "Aus meiner Sicht stärken diese neuen

Mehr
Armin Mueller-Stahl: Ost und West "sind sich noch immer fremd"

Berlin - 30 Jahre nach dem Beginn der friedlichen Revolution in der DDR sieht der Schauspieler Armin Mueller-Stahl noch immer eine große Kluft zwischen Ost- und Westdeutschland.

Mehr

Top Meldungen

Illegale Exportpraktiken: EU erhöht Druck auf China

Brüssel - Die EU-Kommission geht gegen chinesische Unternehmen wegen der Umgehung von Antidumpingzöllen vor. Die Brüsseler Behörde werde am Freitag eine offizielle Untersuchung

Mehr
Höchster Anstieg der Löhne seit 2011

Die Löhne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 3,1 Prozent gestiegen. Das war der höchste Anstieg seit 2011, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag

Mehr
Bauern kritisieren geplante Verschärfung der Düngeregeln

Berlin - An der neuerlich geplanten Verschärfung der Düngeregeln gibt es massive Kritik aus Politik und Wirtschaft. Bauernpräsident Joachim Rukwied und Niedersachsens

Mehr