Lifestyle

Heftige Explosion im Zentrum von Paris

  • 12. Januar 2019, 09:53 Uhr
Bild vergrößern: Heftige Explosion im Zentrum von Paris
Eiffelturm
dts

.

Anzeige

Paris - Im Zentrum der französischen Hauptstadt Paris hat es am Samstagmorgen eine heftige Explosion gegeben. Dabei soll es mehrere Verletzte gegeben haben.

In ersten Berichten war davon die Rede, dass ein Gas-Leck vermutlich die Ursache gewesen sei. Der Vorfall ereignete sich in der Rue Trévise im 9. Arrondissement. Die Polizei rief dazu auf, den Bereich zu meiden.

Die News Heftige Explosion im Zentrum von Paris wurde von dts am 12.01.2019 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Vermischtes, Frankreich, Livemeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

Bericht: Spahn stellt Apotheken 375 Millionen Euro in Aussicht

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stellt Apotheken 375 Millionen Euro in Aussicht. Im Zusammenhang mit seinem Vorschlag für ein neues Apothekengesetz, den Spahn

Mehr
Gauland sieht keine Gefahr für Spaltung der AfD

Berlin - AfD-Bundessprecher Alexander Gauland sieht durch die Einstufung des Verfassungsschutzes keine Gefahr einer Spaltung. "Es gibt auch keine Trennung zwischen Radikalen und

Mehr
Klöckner verteidigt Vorgehen bei Ferkelkastration

Berlin - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner sieht Deutschland bei der Ferkelkastration entgegen massiver Kritik auf dem richtigen Weg. In der ARD-Sendung "Bericht aus

Mehr

Top Meldungen

DIHK warnt EU vor zu viel Kompromissbereitschaft beim Brexit

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat an die EU-Kommission appelliert, sich im Brexit-Streit auf keine weiteren Kompromisse mit den Briten einzulassen.

Mehr
Armutsforscher Butterwegge gegen Kindergrundsicherung

Köln - Der Armutsforscher Christoph Butterwegge lehnt eine "Kindergrundsicherung", wie sie von SPD, Grünen und Linkspartei gefordert wird, als "Familien- und Sozialpolitik nach

Mehr
Länder dämpfen Erwartungen an Tarifverhandlungen

Berlin - Vor den am Montag beginnenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder dämpft der Verhandlungsführer der Arbeitgeber die Erwartungen. "Den

Mehr