Wirtschaft

Autobauer sehen Westeuropa auf dem absteigenden Ast

  • 11. Januar 2019, 10:33 Uhr
Bild vergrößern: Autobauer sehen Westeuropa auf dem absteigenden Ast
Autobauer bei Renault in Frankreich
Bild: AFP

Die Autoproduktion in Westeuropa befindet sich nach Ansicht der Branche auf dem absteigenden Ast. Zwei Drittel der Automanager gehen in einer Branchenumfrage davon aus, dass die Produktion bis 2030 nur noch fünf Prozent der Weltproduktion ausmacht.

Anzeige

Die Autoproduktion in Westeuropa befindet sich nach Ansicht der Branche auf dem absteigenden Ast. Bei einer am Freitag vorgestellten Umfrage des Beratungsunternehmens KPMG unter Automanagern gehen 67 Prozent der Befragten davon aus, dass der Anteil westeuropäischer Hersteller an der weltweiten Autoproduktion von heute rund 15 Prozent bis 2030 auf nur noch fünf Prozent abnehmen wird. 

Die Unternehmensberatung befragte zwischen Oktober und November 2018 weltweit 1000 Führungskräfte der Autoindustrie. Diese fühlen sich zunehmend nur noch als "Vollstrecker regulatorischer Vorgaben". 77 Prozent meinen, dass Aufsichtsbehörden und Industriepolitik maßgeblich die Agenda der Hersteller in Zukunft bestimmen werden. 

Dabei sind die Rahmenbedingungen je nach Region sehr unterschiedlich. So sind 83 Prozent der Experten in China und 81 Prozent in den USA der Ansicht, ihr Land verfolge eine klare politische Linie für die Autoindustrie. In Westeuropa ist nur die Hälfte der Befragten dieser Meinung.

Auch das Netz der Autohändler wird sich der Umfrage zufolge dramatisch ausdünnen. Rund die Hälfte der Befragten ist sich ziemlich sicher, dass die Zahl der Händler vor Ort um 30 bis 50 Prozent schrumpfen wird.

Die News Autobauer sehen Westeuropa auf dem absteigenden Ast wurde von AFP am 11.01.2019 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Unternehmen, Auto abgelegt.

Weitere Meldungen

EuGH prüft Subventionen für BMW-Werk in Leipzig

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) prüft heute (9.30 Uhr) die Höhe der Subventionen für das BMW-Werk in Leipzig. Der Autobauer wendet sich gegen eine Entscheidung der

Mehr
Avocado-Konsum in Europa förmlich explodiert

Der Hunger der Europäer auf Avocados ist groß: Der Konsum der Frucht stieg von 2016 bis 2018 um 65 Prozent auf rund 650.000 Tonnen, wie der Welt-Avocado-Verband (WAO) am Dienstag

Mehr
Süßwarenindustrie spürt Auswirkungen des heißen Dürresommers

Der trockene und heiße Sommer des vergangenen Jahres hat auch bei der Süßwarenindustrie seine Spuren hinterlassen: Er dämpfte den Appetit der Verbraucher auf Schokolade und führte

Mehr

Top Meldungen

Studie: Gebühren für Auslandsüberweisungen steigen

Berlin - Bankkunden, die Geld aus Deutschland in ein Land mit fremder Währung überweisen möchten, müssen dafür laut einer aktuellen Studie immer höhere Gebühren bezahlen. Das ist

Mehr
Außenhandelsverband erwartet bis zu drei Prozent Exportwachstum

Berlin - Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) geht trotz Brexit und Handelskrieg mit verhaltenem Optimismus in das neue Jahr. Der

Mehr
Bericht: Continental wollte Opel-Ingenieure übernehmen

Hannover - Der Autozulieferer Continental hat laut eines Zeitungsberichts im Sommer 2018 versucht, Hunderte Opel-Ingenieure zu sich zu lotsen. Manager des Autozulieferers hätten

Mehr