Finanzen

Altmaier stellt Entlastungen für Unternehmen in Aussicht

  • dts - 10. Januar 2019, 18:48 Uhr
Bild vergrößern: Altmaier stellt Entlastungen für Unternehmen in Aussicht
Peter Altmaier
dts

.

Anzeige

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat den Unternehmen in Deutschland steuerliche Entlastungen in Aussicht gestellt. "Es macht Sinn, jetzt Wachstumsanreize zu setzen. Dazu gehören auch steuerliche Entlastungen für Unternehmen, wo geboten und sinnvoll", sagte Altmaier dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe).

Die Wirtschaft brauche Rückenwind, "um gestärkt in die Zukunft zu gehen, Arbeitsplätze und Wachstum zu schaffen". Daher müsse die Bundesregierung "noch in diesem Jahr ein Gesetz anpacken, in dem wir eine Entlastung" hinbekommen, sagte der Minister. Sein Ziel sei es, "die wirtschaftlichen Leistungsträger in diesem Land zu entlasten", für die es zuletzt vor 15 Jahren spürbare Entlastungen gegeben habe.

"Es ist also mehr als legitim, dass sich der Wirtschaftsminister das Thema zu eigen macht", sagte Altmaier. Bei der vollständigen Abschaffung des Solis lässt Altmaier nicht locker. "Für mich ist es eine Frage der Gerechtigkeit, dass wir beim Abbau des Solis perspektivisch alle entlasten, die seinerzeit herangezogen wurden. Sonst wäre es eine verdeckte Steuererhöhung", so Altmaier.


Die News Altmaier stellt Entlastungen für Unternehmen in Aussicht wurde von dts am 10.01.2019 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Unternehmen, Steuern abgelegt.

Weitere Meldungen

Bankenfusion: Bouffier sieht keine aktive Rolle der Bundesregierung

Wiesbaden - Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sieht keine aktive Rolle der Bundesregierung bei der geplanten Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank. "Nach

Mehr
Wirtschaftsweiser Truger gegen Abschaffung des Soli

Berlin - Das neue Mitglied der sogenannten Wirtschaftsweisen, Achim Truger, kritisiert die Grundlinie des Sachverständigenrats für Wirtschaftsfragen der Bundesregierung. Er

Mehr
Verdi-Chef bekräftigt Kritik an Bankenfusion

Berlin - Der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, hat seine Kritik an einem möglichen Zusammenschluss von Deutscher Bank und Commerzbank bekräftigt. "Bei

Mehr

Top Meldungen

FDP kritisiert Twitter-Streit zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium

Die FDP-Agrarexpertin Carina Konrad hat die Streitigkeiten zwischen dem Umweltbundesamt (UBA) und dem Landwirtschaftsministerium bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln

Mehr
Bericht: 79.000 Anträge auf Baukindergeld warten auf Auszahlung

Berlin - Der Ansturm auf das Baukindergeld hält an. Inzwischen hätten 79.000 Familien den neuen Zuschuss zum Erwerb von Wohneigentum beantragt, teilte die Kreditanstalt für

Mehr
Spahn will Boni für ausländische Versandapotheken streichen

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Boni für ausländische Versandapotheken komplett verbieten und so den Versandhandel mit Medikamenten erhalten. Das geht

Mehr