Technologie

Vodafone streicht in Spanien bis zu 1200 Jobs

  • AFP - 10. Januar 2019, 15:05 Uhr
Bild vergrößern: Vodafone streicht in Spanien bis zu 1200 Jobs
Sitz von Vodafone in Madrid
Bild: AFP

Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone streicht wegen sinkender Umsatzzahlen und Gewinne bis zu 1200 Stellen in Spanien. In dem Land kämpft das Unternehmen besonders hart gegen Billig-Konkurrenz.

Anzeige

Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone streicht wegen sinkender Umsatzzahlen und Gewinne bis zu 1200 Stellen in Spanien. Der spanische Ableger des britischen Unternehmens erklärte am Donnerstag, aus "wirtschaftlichen, produktionstechnischen und organisatorischen Gründen", sei ein Jobabbau in dieser Größenordnung nötig. Wegfallen würde damit rund ein Viertel der zuletzt etwa 5100 Arbeitsplätze bei Vodafone Spanien. Verhandlungen mit den Gewerkschaften über Sozialpläne sollen Ende Januar beginnen.

Vodafone erklärte weiter, im derzeitigen Marktumfeld steige zwar die Nachfrage unablässig, die Preise für die Angebote jedoch nicht. Das Unternehmen kämpft in Spanien ganz besonders mit der Konkurrenz durch Billiganbieter im Telekommunikationsbereich. Im November vermeldete Vodafone für sein Geschäft insgesamt einen Halbjahresverlust von acht Milliarden Euro. 

Die Ausgaben in Europa will das britische Unternehmen bis zum Jahr 2021 um 1,2 Milliarden Euro reduzieren. 2019 sollen 400 Millionen Euro eingespart werden.

Die News Vodafone streicht in Spanien bis zu 1200 Jobs wurde von AFP am 10.01.2019 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Großbritannien, Spanien, Unternehmen, Telekommunikation abgelegt.

Weitere Meldungen

Lufthansa muss 23 Flüge am Montag streichen

Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa hat am Montag wegen der Softwarestörung bei der Flugsicherung im hessischen Langen 23 Flüge gestrichen. Am aktuellen Stand könne

Mehr
Test von neuem Apple-Streamingdienst erwartet

Im kalifornischen Cupertino wird heute die Vorstellung eines Video-Streamingdienstes des US-Technologieriesen Apple erwartet. Der iPhone-Hersteller hatte unter dem Titel "It's

Mehr
Europaweite Proteste gegen EU-Urheberrechtsreform geplant

Europaweit finden am Samstag zahlreiche Proteste gegen die geplante Reform des EU-Urheberrechts statt. Zwischen 10.00 Uhr morgens und 18.00 Uhr abends sind Demonstrationen

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Nike

Brüssel - Die EU-Kommission hat eine Wettbewerbsstrafe in Höhe von 12,5 Millionen Euro gegen den US-Sportartikelhersteller Nike verhängt. Das Unternehmen habe seinen Händlern den

Mehr
Insolvenzverwalter: Keine Investorenlösung für Germania

Berlin - Die Perspektive auf eine Investorenlösung für die insolvente Fluggesellschaft Germania hat sich zerschlagen. Alle seriösen Bieter seien abgesprungen, teilte der

Mehr
Gewerkschaft der Fluglotsen warnt vor mehr Verspätungen wegen Personalmangels

Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) warnt vor dem Luftfahrtgipfel am Donnerstag vor mehr Flugverspätungen im Sommer. Die offiziellen Prognosen ließen bereits jetzt für den

Mehr