Lifestyle

Modebranche im Minus

  • Ralf Loweg/wid - 8. Januar 2019, 10:48 Uhr
Bild vergrößern: Modebranche im Minus
wid Groß-Gerau - Die Modebranche hat in Deutschland einen schweren Stand. Nissor / pixabay.com

Wer sein Geld mit Textilien verdient, muss sich in Deutschand auch in Zukunft warm anziehen. Im Schnitt sanken die Erlöse 2018 um 2,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das berichtet das Fachmagazin TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe).

Anzeige


Wer sein Geld mit Textilien verdient, muss sich in Deutschand auch in Zukunft warm anziehen. Im Schnitt sanken die Erlöse 2018 um 2,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das berichtet das Fachmagazin TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe). Damit konnte der stationäre Modehandel nicht von der boomenden Wirtschaft und der guten Konsumstimmung profitieren.

Mehr noch: Damit setzt sich die negative Entwicklung der vergangenen Jahre fort. Bereits 2016 und 2017 hatte die Branche ein Minus von im Schnitt 2,0 Prozent verzeichnet. Zurückzuführen ist das schwache Jahresergebnis laut Experten zum einen auf das veränderte Kaufverhalten. Immer mehr Bekleidung wird online gekauft. Zum anderen machten Wetterkapriolen dem Handel schwer zu schaffen. Das Frühjahr fiel fast komplett aus - auf winterliche Temperaturen bis weit in den März hinein folgte fast nahtlos der Sommer. Er brach wiederum alle Rekorde, sodass sich der Start in die Herbstsaison deutlich verzögerte. Winterware wie dicke Pullover und warme Mäntel wurden kaum nachgefragt und wenn nur mit hohen Preisnachlässen verkauft.

Das Jahresergebnis basiert auf einer Erhebung der TextilWirtschaft. Wöchentlich befragt die Fachzeitschrift einen ausgewählten Kreis an marktrelevanten Modeanbietern zu ihrer Umsatzentwicklung.

Die News Modebranche im Minus wurde von Ralf Loweg/wid am 08.01.2019 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Wirtschaft, Umfrage, Studie abgelegt.

Weitere Meldungen

Wo unser kostbares Wasser versickert


Jeder Deutsche verbraucht pro Tag etwa 3.900 Liter Wasser. Das sind mehr als 25 voll gefüllte Badewannen. Und damit gehören wir noch zu den Wassersparfüchsen. Zum

Mehr
Immobilienkredit: Das sollten Sie wissen


Der Weg zum Eigenheim führt oft über die Bank. Denn ohne geliehenes Geld können sich viele Menschen ihren Traum nicht erfüllen. Doch Vorsicht: Kreditnehmer sollten sich

Mehr
Polizei nimmt Verdächtigen von Utrecht fest.

Utrecht - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Utrecht: Polizei nimmt Verdächtigen von Utrecht fest.. Die Redaktion bearbeitet

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Schäfer-Gümbel soll Personalvorstand bei GIZ werden

Bonn - Für sein Politik-Aus bekommt der bisherige hessische SPD-Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel laut eines Zeitungsberichts ein dickes Trostpflaster von der SPD: Seine

Mehr
FDP kritisiert Twitter-Streit zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium

Die FDP-Agrarexpertin Carina Konrad hat die Streitigkeiten zwischen dem Umweltbundesamt (UBA) und dem Landwirtschaftsministerium bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln

Mehr
Bericht: 79.000 Anträge auf Baukindergeld warten auf Auszahlung

Berlin - Der Ansturm auf das Baukindergeld hält an. Inzwischen hätten 79.000 Familien den neuen Zuschuss zum Erwerb von Wohneigentum beantragt, teilte die Kreditanstalt für

Mehr