Wirtschaft

Deutsche Hochschulen bauen Förderung von Start-ups aus

  • 18. Dezember 2018, 16:30 Uhr
Bild vergrößern: Deutsche Hochschulen bauen Förderung von Start-ups aus
Computer-Nutzer
dts

.

Anzeige

Berlin - Die deutschen Hochschulen haben die Förderung von Unternehmensgründungen massiv ausgebaut. 2017 hätten 191 Hochschulen insgesamt 1.776 Start-ups auf den Weg geholfen, 2012 seien es noch 1.145 gewesen, berichtet das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf den neuesten "Gründungsradar" des Stifterverbandes.

Besonders viele Gründungen habe es im Bereich IT-Dienstleistungen, Medizintechnik sowie Umwelt- Klima- und Energietechnologie gegeben. "Seit 2012 hat sich die Gründungskultur an den Hochschulen etabliert. Das ist eine großartige Entwicklung", sagte Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes. Nun sei es "eine große bundesweite Herausforderung, die Ressourcen für Gründungen langfristig zu sichern".

"Gründungen sind Treiber von Innovation. Mit ihrem herausragenden Gründergeist leisten die Hochschulen einen bedeutenden Beitrag zur Stärkung des Mittelstandes", sagte Horst Nasko, Vorstand der Heinz Nixdorf Stiftung, die das Projekt unterstützt. Beste Gründungsförderin wurde die TU München bei den großen Hochschulen ab 15.000 Studierenden. Bei den mittleren Hochschulen wurde die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg als exzellent prämiert, bei den kleinen bis 5.000 Studierenden erneut die HHL Leipzig Graduate School of Management.

Der Gründungsradar des Stifterverbands misst die Qualität der Start-up-Förderung anhand von 33 Indikatoren.

Die News Deutsche Hochschulen bauen Förderung von Start-ups aus wurde von dts am 18.12.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Vermischtes, Deutschland, Bildung, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

Procter & Gamble will mit Allianz Verbot von Plastik vorbeugen

Cincinnati - Die neue Allianz von 28 Unternehmen gegen den Plastikmüll, soll nicht nur der Umwelt helfen sondern verfolgt auch handfeste wirtschaftliche Interessen der

Mehr
Altmaier verteidigt Nord Stream 2 gegen Kritik

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) nimmt die Erdgaspipeline Nord Stream 2 gegen Kritik in Schutz: "Nord Stream 2 ist der falsche Prügelknabe", sagte Altmaier

Mehr
Fraport-Chef mahnt bei Reform der Sicherheitskontrollen zur Eile

Frankfurt/Main - Der Vorstandsvorsitzende des Frankfurter Flughafenkonzerns Fraport, Stefan Schulte, warnt im Tarifkonflikt für die Beschäftigten an den Sicherheitskontrollen vor

Mehr

Top Meldungen

Armutsforscher Butterwegge gegen Kindergrundsicherung

Köln - Der Armutsforscher Christoph Butterwegge lehnt eine "Kindergrundsicherung", wie sie von SPD, Grünen und Linkspartei gefordert wird, als "Familien- und Sozialpolitik nach

Mehr
Länder dämpfen Erwartungen an Tarifverhandlungen

Berlin - Vor den am Montag beginnenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder dämpft der Verhandlungsführer der Arbeitgeber die Erwartungen. "Den

Mehr
Studie: Windräder sorgen für Wertverlust von Immobilien

Berlin - Einfamilienhäuser auf dem Land verlieren bis zu 7,1 Prozent an Wert, wenn im Abstand von bis zu einem Kilometer Windenergieanlagen errichtet werden. Bei älteren Häusern

Mehr