Wirtschaft

Personalauswahl in DAX-Aufsichtsräten weiter Männersache

  • 16. Dezember 2018, 09:21 Uhr
Bild vergrößern: Personalauswahl in DAX-Aufsichtsräten weiter Männersache
Geschäftsfrauen mit Smartphone
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - In den Aufsichtsräten der DAX-Unternehmen ist die Personalauswahl für die Chefetage nach wie vor Männersache. Wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, bestehen die Präsidial- und Personalausschüsse der Aufsichtsräte von 15 der 30 größten deutschen Aktiengesellschaften ausschließlich aus Männern.

In diesen Ausschüssen wird die Vorauswahl für die Neubesetzung von Vorstandsposten getroffen. Insgesamt liegt der Frauenanteil in diesen Ausschüssen bei 18 Prozent. Die gesetzliche Frauenquote, die in Deutschland seit knapp drei Jahren gilt, schreibt für die Aufsichtsräte insgesamt einen Frauenanteil von mindestens 30 Prozent vor. Die Quote wird von allen DAX-Konzernen erfüllt.

Das sagt aber noch nichts darüber aus, welche Aufgaben die Frauen in den Aufsichtsräten übernehmen. Bisher hat die Frauenquote nicht dazu geführt, dass sich das Geschlechterverhältnis auch in den Vorständen der Unternehmen verändert hätte. Nur 13 Prozent aller Vorstandsposten in den 30 DAX-Konzernen sind zurzeit weiblich besetzt. Die Vorstandsvorsitzenden sind sogar durchweg männlich.


Die News Personalauswahl in DAX-Aufsichtsräten weiter Männersache wurde von dts am 16.12.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

Procter & Gamble will mit Allianz Verbot von Plastik vorbeugen

Cincinnati - Die neue Allianz von 28 Unternehmen gegen den Plastikmüll, soll nicht nur der Umwelt helfen sondern verfolgt auch handfeste wirtschaftliche Interessen der

Mehr
Altmaier verteidigt Nord Stream 2 gegen Kritik

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) nimmt die Erdgaspipeline Nord Stream 2 gegen Kritik in Schutz: "Nord Stream 2 ist der falsche Prügelknabe", sagte Altmaier

Mehr
Fraport-Chef mahnt bei Reform der Sicherheitskontrollen zur Eile

Frankfurt/Main - Der Vorstandsvorsitzende des Frankfurter Flughafenkonzerns Fraport, Stefan Schulte, warnt im Tarifkonflikt für die Beschäftigten an den Sicherheitskontrollen vor

Mehr

Top Meldungen

Armutsforscher Butterwegge gegen Kindergrundsicherung

Köln - Der Armutsforscher Christoph Butterwegge lehnt eine "Kindergrundsicherung", wie sie von SPD, Grünen und Linkspartei gefordert wird, als "Familien- und Sozialpolitik nach

Mehr
Länder dämpfen Erwartungen an Tarifverhandlungen

Berlin - Vor den am Montag beginnenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder dämpft der Verhandlungsführer der Arbeitgeber die Erwartungen. "Den

Mehr
Studie: Windräder sorgen für Wertverlust von Immobilien

Berlin - Einfamilienhäuser auf dem Land verlieren bis zu 7,1 Prozent an Wert, wenn im Abstand von bis zu einem Kilometer Windenergieanlagen errichtet werden. Bei älteren Häusern

Mehr