Wirtschaft

Umfrage: Viele Bürger sehen CO2-Abgabe positiv

  • dts - 15. Dezember 2018, 08:12 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage: Viele Bürger sehen CO2-Abgabe positiv
Benzinpreis-Anzeigetafel
dts

.

Anzeige

Berlin - Bundesbürger stehen einer Abgabe auf das Treibhausgas Kohlendioxid bei Strom und Sprit offenbar relativ offen gegenüber. 33 Prozent wären bereit, eine solche Besteuerung bei Elektrizität zu akzeptieren, wenn dies durch eine Senkung der Stromsteuer abgefangen würde - und 27 Prozent würden dafür sogar mehr bezahlen.

Dies geht aus einer Onlineumfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des Energiekonzerns Eon hervor, über die der "Spiegel" berichtet. Bei Benzin und Diesel einen Aufpreis zu zahlen, befürwortet ein Viertel der 1.021 Teilnehmer, 32 Prozent wären dafür, wenn sich dadurch der Spritpreis nicht verteuerte. Ökonomen des RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und vom PotsdamInstitut für Klimafolgenforschung hatten eine CO2-Bepreisung gefordert. Die Wissenschaftler schlagen vor, auf jede Tonne CO2 aus Schornsteinen und Auspuffen bis zu 35 Euro Abgaben im Jahr 2030 zu erheben.

Benzin würde dadurch um 4,7 Cent pro Liter teurer werden; Diesel um 5,3 Cent. Insgesamt ist die Zustimmung für Klimaschutzmaßnahmen sehr hoch: Laut Online-Umfrage liegt sie bei 84 Prozent.

Die News Umfrage: Viele Bürger sehen CO2-Abgabe positiv wurde von dts am 15.12.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Autoindustrie, Energie abgelegt.

Weitere Meldungen

Zahl der Hartz-IV-Bezieher aus Rumänien und Bulgarien gestiegen

Berlin - Fünf Jahre nach der Öffnung des deutschen Arbeitsmarkts für Bulgaren und Rumänen hat sich die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus diesen Ländern auf gut 150.000 mehr als

Mehr
Illegale Exportpraktiken: EU erhöht Druck auf China

Brüssel - Die EU-Kommission geht gegen chinesische Unternehmen wegen der Umgehung von Antidumpingzöllen vor. Die Brüsseler Behörde werde am Freitag eine offizielle Untersuchung

Mehr
Höchster Anstieg der Löhne seit 2011

Die Löhne in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 3,1 Prozent gestiegen. Das war der höchste Anstieg seit 2011, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag

Mehr

Top Meldungen

Bauern kritisieren geplante Verschärfung der Düngeregeln

Berlin - An der neuerlich geplanten Verschärfung der Düngeregeln gibt es massive Kritik aus Politik und Wirtschaft. Bauernpräsident Joachim Rukwied und Niedersachsens

Mehr
Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe gesunken

Wiesbaden - Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im Januar 2019 um 7,9 Prozent niedriger als im Vormonat ausgefallen. Dieser

Mehr
HRI erwartet Ende des Aufschwungs

Berlin - Das "Handelsblatt Research Institute" (HRI) hat seine Konjunkturerwartungen deutlich nach unten revidiert und rechnet nicht mit einer baldigen Rückkehr der deutschen

Mehr