Wirtschaft

Bericht: Baden-Württemberg will VW auf Schadenersatz verklagen

  • 15. Dezember 2018, 01:32 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: Baden-Württemberg will VW auf Schadenersatz verklagen
Auspuff eines Dieselautos
Bild: AFP

Das Land Baden-Württemberg will Volkswagen einem Bericht zufolge wegen des Dieselskandals auf Schadenersatz verklagen. Laut 'Südwest Presse' wirft die Landesregierung dem Autohersteller eine 'vorsätzlich sittenwidrige Schädigung' vor. 

Anzeige

Das Land Baden-Württemberg will Volkswagen einem Bericht zufolge wegen des Dieselskandals auf Schadenersatz verklagen. Wie die "Südwest Presse" am Freitagabend unter Berufung auf Koalitionskreise berichtete, wirft die grün-schwarze Landesregierung dem Autohersteller im Zusammenhang mit der manipulierten Abgassoftware eine "vorsätzlich sittenwidrige Schädigung" vor. 

Dem Bericht zufolge bezieht sich die Klage auf alle vom Land zum Beispiel für die Polizei gekauften und geleasten Dieselfahrzeuge der Marken VW, Audi, Skoda und Seat mit dem Motortyp EA 189. Alle Ressorts seien gebeten worden, die Zahl der betroffenen Fahrzeuge in den entsprechenden Behörden zu ermitteln.

Nach Informationen der "Südwest Presse" habe Baden-Württemberg dem Konzern zunächst  einen außergerichtlichen Vergleich angeboten. VW habe die Frist aber verstreichen lassen. Dem Bericht zufolge will das Stuttgarter Finanzministerium die Klage noch in diesem Jahr einreichen. 

Die News Bericht: Baden-Württemberg will VW auf Schadenersatz verklagen wurde von AFP am 15.12.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Länder, Baden, Württemberg, Auto, Verkehr, Umwelt, Justiz abgelegt.

Weitere Meldungen

Geschäftsführer: Finanzierung der Fluggesellschaft Germania gesichert

Die Krise bei der angeschlagenen Fluggesellschaft Germania ist nach Angaben des Unternehmens überwunden: Die Fluglinie erhielt am Samstag eine Finanzzusage, wie Geschäftsführer

Mehr
Geschäftsführer: Finanzierung der Fluggesellschaft Germania gesichert

Die Krise bei der angeschlagenen Fluggesellschaft Germania ist nach Angaben des Unternehmens überwunden: Die Fluglinie erhielt am Samstag eine Finanzzusage, wie Geschäftsführer

Mehr
"Spiegel": Regierungskommission schlägt Tempolimit und deutlich höhere Spritpreise vor

Eine Kommission im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums schlägt laut "Spiegel" spürbare Einschränkungen für Autofahrer vor, damit Deutschland seine Klimaziele erreichen kann.

Mehr

Top Meldungen

Fraport-Chef mahnt bei Reform der Sicherheitskontrollen zur Eile

Frankfurt/Main - Der Vorstandsvorsitzende des Frankfurter Flughafenkonzerns Fraport, Stefan Schulte, warnt im Tarifkonflikt für die Beschäftigten an den Sicherheitskontrollen vor

Mehr
Künftiger Charité-Chef will mehr Geld für Forschung

Berlin - Der künftige Charité-Vorstandschef Heyo Kroemer hat die Finanzierung deutscher Kliniken kritisiert: Insbesondere für die forschende Medizin gebe es im internationalen

Mehr
DIHK warnt EU vor zu viel Kompromissbereitschaft beim Brexit

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat an die EU-Kommission appelliert, sich im Brexit-Streit auf keine weiteren Kompromisse mit den Briten einzulassen.

Mehr