Lifestyle

Emnid: Union nimmt AfD einen Prozentpunkt ab

  • dts - 9. Dezember 2018, 00:02 Uhr
Bild vergrößern: Emnid: Union nimmt AfD einen Prozentpunkt ab
CDU-Logo
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Union kann im wöchentlichen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid für "Bild am Sonntag" erhebt, zur Vorwoche einen Prozentpunkt zulegen und kommt jetzt auf 29 Prozent. Die AfD verliert dagegen einen Prozentpunkt und kommt auf 14 Prozent.

Die SPD liegt wie in der Vorwoche bei 15 Prozent. Auch FDP und Linke liegen weiter gleichauf bei 9 Prozent. Die Grünen erhalten unverändert 19 Prozent Zustimmung. Die sonstigen Parteien liegen weiter bei 5 Prozent.

Für den Sonntagstrend hatte Emnid im Auftrag von "Bild am Sonntag" zwischen dem 29. November und dem 5. Dezember 2018 insgesamt 2.469 Personen befragt. Frage: "Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?"

Die News Emnid: Union nimmt AfD einen Prozentpunkt ab wurde von dts am 09.12.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Wahlen abgelegt.

Weitere Meldungen

Medien: Schwester von Jackie Kennedy gestorben

Lee Radziwill, die prominente Schwester der einstigen US-First Lady Jackie Kennedy, ist laut Medienberichten tot. Radziwill starb demnach am Freitag im Alter von 85 Jahren in New

Mehr
Landwirtschaftsministerin Klöckner mit Orden wider den tierischen Ernst geehrt

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) ist in Aachen mit dem Orden wider den tierischen Ernst ausgezeichnet worden. Klöckner nahm den Orden am Samstagabend unter dem

Mehr
Rehlinger kritisiert zu starke Förderung des Ostens

Saarbrücken - Die stellvertretende Ministerpräsidentin des Saarlands, Anke Rehlinger (SPD), kritisiert, dass sich die Förderpolitik in Deutschland zu sehr auf den Osten

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bahn will verstärkt in Regionalnetze investieren

Berlin - Die Deutsche Bahn will laut eines Zeitungsberichts künftig verstärkt in Regionalnetze investieren. Der Konzern habe aus wirtschaftlichen Gründen lange Zeit Fern- und

Mehr
Wasser- und Stromversorgung im Visier internationaler Hacker

Berlin - In Deutschland ist die Gefahr deutlich gestiegen, dass Strom, Wasser oder andere lebenswichtige Versorgung durch Hackerangriffe ausfallen könnte. Die Sicherheitsbehörden

Mehr
Scholz will Elektroautos länger fördern

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant, die steuerliche Förderung von Elektroautos stark auszuweiten. "Die Hälfte aller Autos werden in Deutschland als Dienstwagen

Mehr