Politik

Merkel redet im Mai an der Harvard-Universität

  • AFP - 7. Dezember 2018, 15:17 Uhr
Bild vergrößern: Merkel redet im Mai an der Harvard-Universität
Merkel beim CDU-Parteitag in Hamburg
Bild: AFP

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird im Mai eine Rede an der Harvard University in den USA halten, einer der angesehensten Hochschulen der Welt. Nach Angaben der Universität in Massachusetts wird Merkel am 30. Mai erwartet.

Anzeige

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird im Mai eine Rede an der Harvard University in den USA halten, einer der angesehensten Hochschulen der Welt. Wie die Universität im Ostküstenstaat Massachusetts am Freitag mitteilte, ist Merkel als Hauptrednerin bei der akademischen Abschlussfeier am 30. Mai vorgesehen.

Harvard-Präsident Larry Bacow bezeichnete Merkel als eine der "am stärksten bewunderten und einflussreichsten" politischen Führungspersönlichkeiten unserer Zeit. Sie habe den Kurs "nicht nur ihrer Nation, sondern von Europa und der Welt" geprägt. 

Merkels Harvard-Termin wurde bekanntgegeben, während der CDU-Parteitag in Hamburg über ihren Nachfolger oder ihre Nachfolgerin im Parteivorsitz zu entscheiden hatte.

Die News Merkel redet im Mai an der Harvard-Universität wurde von AFP am 07.12.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, USA, Regierung, Hochschulen abgelegt.

Weitere Meldungen

Biden verspricht in München Comeback der USA auf internationaler Bühne

Der frühere US-Vizepräsident Joe Biden hat die Verbündeten der USA gebeten, sein Land trotz der gegenwärtigen Schwierigkeiten in den transatlantischen Beziehungen nicht

Mehr
Gewaltsame Zusammenstöße bei Protesten vor Regierungssitz in Albanien

Tausende Menschen haben am Samstag in der albanischen Hauptstadt Tirana teils gewaltsam gegen den sozialistischen Ministerpräsidenten Edi Rama protestiert. Die Polizei ging mit

Mehr
Trump droht nach Ausrufung des Notstandes Widerstand an vielen Fronten

Mit der umstrittenen Ausrufung des Notstandes zur Finanzierung der von ihm geplanten Mauer an der Grenze zu Mexiko stößt US-Präsident Donald Trump an mehreren Fronten auf massiven

Mehr

Top Meldungen

Scholz will Elektroautos länger fördern

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant, die steuerliche Förderung von Elektroautos stark auszuweiten. "Die Hälfte aller Autos werden in Deutschland als Dienstwagen

Mehr
Studie sagt Boom für Kompakt-Supermärkte voraus

Berlin - Kompakt-Supermärkte auf kleinster Fläche werden laut einer aktuellen Studie in den nächsten Jahren zu den wenigen Handelsformaten jenseits des E-Commerce zählen, die mit

Mehr
Merkel verteidigt Nord Stream 2

München - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die neue Gas-Pipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland verteidigt. "Bewusst politisch Russland auszuschließen halte ich

Mehr