Brennpunkte

Deutschland verliert über 100 Milliarden Euro durch Korruption

  • dts - 7. Dezember 2018, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Deutschland verliert über 100 Milliarden Euro durch Korruption
Euroscheine
dts

.

Anzeige

Berlin - Deutschland gehen aufgrund von Korruption jedes Jahr mehr als 104 Milliarden verloren. Das sind etwa vier Prozent der Bruttoinlandsprodukts (BIP), so eine Studie der Europäischen Grünen, über die das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" berichtet.

In der gesamten EU belaufen sich die Kosten der Korruption pro Jahr demnach auf mehr als 900 Milliarden Euro. Laut der Studie, die Freitag veröffentlicht werden soll, verliert Deutschland durch Korruption viermal mehr Geld als bundesweit in die Arbeit der Polizei gesteckt wird und zehn Mal mehr als für öffentlichen Wohnungsbau ausgegeben wird. Der Finanzexperte der Europäischen Grünen, Sven Giegold, forderte ein engagiertes Vorgehen der Bundesregierung gegen Korruption. "Korruption zerstört das Vertrauen in den Staat und seine Fürsorgepflicht. Milliarden Euro versickern jährlich im deutschen Korruptionssumpf. Das Geld wäre gut investiert in Schulen, Wohnungsbau und Gesundheitsvorsorge", sagte Giegold dem RND. Die Bundesregierung müsse von der Brem "bei der EU-weiten Korruptionsbekämpfung und beim Schutz von Hinweisgebern". Auch müsse sich Berlin für einen besseren Schutz von Whistleblowern und eine starke Europäische Staatsanwaltschaft einsetzen, so der Europa-Parlamentarier. Die Autoren der Studie bemühen sich um greifbare Beispiele, um das Ausmaß der Korruption zu verdeutlichen. Demnach geht durch Korruption doppelt soviel Geld verloren wie für Familien und Kinder ausgegeben wird. Würden die 104 Milliarden Euro unter allen Einwohnern Deutschlands verteilt, dann bekäme jeder die Summe von 1276 Euro, heißt es in der Studie. Im Vergleich zu den anderen EU-Staaten liegt Deutschland im unteren Mittelfeld. Spitzenreiter in Sachen Korruption ist der Studie zufolge Rumänien. Dort gehen 15,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts verloren. In den Niederlanden sind es nur 0,76 Prozent. In Frankreich liegt der Wert bei sechs Prozent. Die Zahlen aus der Studie wurden den Autoren zufolge aus verschiedenen, öffentlich zugänglichen Statistiken ermittelt.

Die News Deutschland verliert über 100 Milliarden Euro durch Korruption wurde von dts am 07.12.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Verbrechen, Deutschland, Kriminalität abgelegt.

Weitere Meldungen

Bahn will Einsatz von Überwachungskameras ausbauen

Berlin - Die Deutsche Bahn baut den Einsatz von Überwachungskameras deutlich aus. "Wir wollen zusammen mit dem Bund massiv in den weiteren Ausbau der Videoüberwachung

Mehr
Deutsche IS-Unterstützer extrem aktiv im Internet

Berlin - Trotz der militärischen Niederlage des "Islamischen Staats" (IS) nimmt die digitale Propaganda der Terrormiliz zu. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Mehr
Gespräch zwischen Trump und abtrünnigem libyschen General Haftar

US-Präsident Donald Trump hat mit dem abtrünnigen libyschen General Chalifa Haftar über die Lage in dem Land beraten. Trump und Haftar hätten in einem Telefongespräch am Montag

Mehr

Top Meldungen

Altmaier geht auf Kritiker seiner Industriepolitik zu

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) geht auf die Kritiker seiner Industriepolitik zu. Er lade für den 6. Mai zum "Kongress zur Nationalen Industriestrategie

Mehr
Bericht: Steuerausfälle zwingen Scholz zu Buchungstrick

Berlin - Wegen der Abkühlung der Konjunktur drohen Bund und Ländern laut eines Medienberichts dieses Jahr Steuerausfälle von rund zehn Milliarden Euro. Das berichtet der

Mehr
Dutzende Stellen im Wirtschaftsministerium unbesetzt

Berlin - In den für die Energiewende zuständigen Abteilungen des Bundeswirtschaftsministeriums sind Dutzende Planstellen nicht besetzt. Das habe das Ministerium von

Mehr