Wirtschaft

Verhandlungen über außergerichtliche Einigung zu Fahrverboten in Darmstadt

  • AFP - 7. Dezember 2018, 04:21 Uhr
Bild vergrößern: Verhandlungen über außergerichtliche Einigung zu Fahrverboten in Darmstadt
Besonders belastete Straße in Darmstadt
Bild: AFP

Erstmals versucht sich eine Landesregierung außergerichtlich mit Umweltverbänden über Diesel-Fahrverbote zu einigen. Heute wird dabei über Fahrverbote in Darmstadt verhandelt.

Anzeige

Erstmals versucht sich eine Landesregierung außergerichtlich mit Umweltverbänden über Dieselfahrverbote zu einigen. Heute (13.00 Uhr) treffen sich Vertreter des hessischen Umwelt- und Verkehrsministeriums in Wiesbaden mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und dem ökologischen Verkehrsclub Deutschland (VCD), um über die drohenden Aussperrungen in Darmstadt zu verhandeln. DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch geht nach eigener Aussage "verhalten optimistisch" in die Gespräche.

An den Verhandlungen werden aber weder Verkehrsminister Tarek Al-Wazir noch Umweltministerin Priska Hinz (beide Grüne) teilnehmen, sondern sie finden nur auf Arbeitsebene statt. Während die Landesregierung möglichst Fahrverbote vermeiden möchte, hält die DUH diese für unabwendbar. Am 21. November hatte das Verwaltungsgericht Wiesbaden über den Darmstädter Fall verhandelt, am 19. Dezember verkündet es dann das Ergebnis einer Einigung oder ein Urteil. Am gleichen Tag wird das Gericht auch über Fahrverbote in der hessischen Landeshauptstadt selbst verhandeln.

Die News Verhandlungen über außergerichtliche Einigung zu Fahrverboten in Darmstadt wurde von AFP am 07.12.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Hessen, Umwelt, Umweltverschmutzung, Diesel, Auto abgelegt.

Weitere Meldungen

Der Bahn fehlen dieses Jahr mehr als 700 Lokführer

Der Deutschen Bahn fehlen in diesem Jahr 733 Lokführer. Das geht aus Angaben des Bundesverkehrsministeriums an die FDP-Fraktion im Bundestag hervor, aus denen am Samstag die

Mehr
Bauminister wollen mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen

Mit einer Senkung der Baukosten und einer Angleichung von Normen und Standards wollen die Bauminister der Länder die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in Deutschland ankurbeln.

Mehr
EU geht in Berufung gegen womöglich weitreichendes Stickoxid-Urteil

Die EU-Kommission hat Rechtsmittel gegen ein Urteil des Gerichts der Europäischen Union (EuG) angekündigt, das die Verordnung für die Stickoxid-Grenzwerte für Dieselautos der

Mehr

Top Meldungen

Dutzende Fehler bei neuen Zügen führen zu Verspätungen

Berlin - Die Deutsche Bahn hat Probleme mit ihren neuen Zügen ICE 4 und Intercity 2. Die Modelle sollten die Pünktlichkeit verbessern und verursachen nun selbst Verspätungen. "Zu

Mehr
Bahn-Konzern fehlen 733 Lokführer

Berlin - Der wegen Verspätungen und Zugausfällen in die Kritik geratenen Deutschen Bahn fehlen in diesem Jahr 733 Lokführer. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf

Mehr
FDP gegen Förderung von Holz-Heizungen: "Regierung ist verrückt"

Berlin - Die FDP kritisiert die staatliche Förderung bestimmter Heizungsanlagen mit Holz, die deutlich mehr gesundheitsschädlichen Feinstaub ausstoßen als Heizkessel mit Öl und

Mehr