Politik

TV-Duell zum Brexit zwischen May und Corbyn fällt aus

  • 6. Dezember 2018, 23:45 Uhr
Bild vergrößern: TV-Duell zum Brexit zwischen May und Corbyn fällt aus
TV-Debatte zwischen May und Corbyn fällt ausnn
Bild: AFP

Die geplante Fernsehdebatte über den Brexit zwischen der britischen Premierministerin Theresa May und Oppositionsführer Jeremy Corbyn fällt aus. Nach der BBC erteilte auch der Privatsender ITV dem Vorhaben eine Absage.

Anzeige

Die geplante Fernsehdebatte über den Brexit zwischen der britischen Premierministerin Theresa May und Oppositionsführer Jeremy Corbyn fällt aus. Der Privatsender ITV gab am Donnerstag seine Pläne für ein TV-Duell auf, ohne hierfür einen Grund zu nennen. Am Mittwoch hatte bereits die BBC ihren Verzicht erklärt, weil die beiden Kontrahenten sich nicht auf ein Format für die Debatte einigen konnten. Die Debatte sollte eigentlich am Sonntag stattfinden.

May wirbt derzeit um ein Ja für ihren Brexit-Kompromiss im Parlament. Eine Zustimmung des Unterhauses bei der entscheidenden Abstimmung am kommenden Dienstag ist aber mehr als fraglich, da die meisten Oppositionsparteien, aber auch Teile von Mays konservativen Tories dagegen sind. Ein Scheitern könnte zu einem Misstrauensvotum gegen May und möglichen Neuwahlen in Großbritannien führen.

Die News TV-Duell zum Brexit zwischen May und Corbyn fällt aus wurde von AFP am 06.12.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Großbritannien, EU, Brexit, Massenmedien abgelegt.

Weitere Meldungen

Demonstration ein Jahr nach Bildung von rechtsgerichteter Regierung in Wien

Rund ein Jahr nach dem Amtsantritt der rechtsgerichteten Regierung in Österreich sind am Samstag in Wien tausende Menschen gegen die Koalition aus ÖVP und FPÖ auf die Straße

Mehr
Trumps Innenminister Zinke scheidet aus US-Regierung aus

Aus der Regierungsmannschaft von US-Präsident Donald Trump scheidet ein weiteres hochrangiges Mitglied aus: Innenminister Ryan Zinke werde zum Jahresende gehen, gab Trump am

Mehr
Ministerin drängt britische Parlamentarier zu Brexit-Konsens

Ein hochrangiges britische Kabinettsmitglied hat Abgeordnete aller im Unterhaus vertretenen Parteien am Samstag dazu aufgerufen, einen Konsens zum Brexit "zu schmieden". Der

Mehr

Top Meldungen

Instone rechnet mit über einer Milliarde Euro Verkaufserlös

Essen - Das Essener Wohnungsbauunternehmen Instone Real Estate Group AG rechnet in diesem Geschäftsjahr mit Verkaufserlösen für laufende Projekte von mehr als einer Milliarde

Mehr
Wettbewerbsökonom kritisiert Regulierung des Taximarktes

Berlin - Der ehemalige Vorsitzende der Monopolkommission, Justus Haucap, hat der Bundesregierung mit Blick auf die Regulierung des Taxi- und Mietwagenverkehrs schwere

Mehr
Bahn-Angestellte bekommen mehr Lohn

Berlin - Die Bahn-Angestellten bekommen mehr Geld - weitere Streiks sind vorerst abgewendet. Mit dem in der Nacht erzielten Abschluss zwischen DB AG und der Eisenbahn- und

Mehr