Politik

TV-Duell zum Brexit zwischen May und Corbyn fällt aus

  • AFP - 6. Dezember 2018, 23:45 Uhr
Bild vergrößern: TV-Duell zum Brexit zwischen May und Corbyn fällt aus
TV-Debatte zwischen May und Corbyn fällt ausnn
Bild: AFP

Die geplante Fernsehdebatte über den Brexit zwischen der britischen Premierministerin Theresa May und Oppositionsführer Jeremy Corbyn fällt aus. Nach der BBC erteilte auch der Privatsender ITV dem Vorhaben eine Absage.

Anzeige

Die geplante Fernsehdebatte über den Brexit zwischen der britischen Premierministerin Theresa May und Oppositionsführer Jeremy Corbyn fällt aus. Der Privatsender ITV gab am Donnerstag seine Pläne für ein TV-Duell auf, ohne hierfür einen Grund zu nennen. Am Mittwoch hatte bereits die BBC ihren Verzicht erklärt, weil die beiden Kontrahenten sich nicht auf ein Format für die Debatte einigen konnten. Die Debatte sollte eigentlich am Sonntag stattfinden.

May wirbt derzeit um ein Ja für ihren Brexit-Kompromiss im Parlament. Eine Zustimmung des Unterhauses bei der entscheidenden Abstimmung am kommenden Dienstag ist aber mehr als fraglich, da die meisten Oppositionsparteien, aber auch Teile von Mays konservativen Tories dagegen sind. Ein Scheitern könnte zu einem Misstrauensvotum gegen May und möglichen Neuwahlen in Großbritannien führen.

Die News TV-Duell zum Brexit zwischen May und Corbyn fällt aus wurde von AFP am 06.12.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Großbritannien, EU, Brexit, Massenmedien abgelegt.

Weitere Meldungen

Tausende Demonstranten fordern Rücktritt von Montenegros Präsidenten

Tausende Demonstranten haben in Montenegros Hauptstadt Podgorica den Rücktritt von Präsident Milo Djukanovic gefordert. Rund 3500 Menschen marschierten am Samstagabend durch die

Mehr
Biden verspricht in München Comeback der USA auf internationaler Bühne

Der frühere US-Vizepräsident Joe Biden hat die Verbündeten der USA gebeten, sein Land trotz der gegenwärtigen Schwierigkeiten in den transatlantischen Beziehungen nicht

Mehr
Gewaltsame Zusammenstöße bei Protesten vor Regierungssitz in Albanien

Tausende Menschen haben am Samstag in der albanischen Hauptstadt Tirana teils gewaltsam gegen den sozialistischen Ministerpräsidenten Edi Rama protestiert. Die Polizei ging mit

Mehr

Top Meldungen

Scholz will Elektroautos länger fördern

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant, die steuerliche Förderung von Elektroautos stark auszuweiten. "Die Hälfte aller Autos werden in Deutschland als Dienstwagen

Mehr
Studie sagt Boom für Kompakt-Supermärkte voraus

Berlin - Kompakt-Supermärkte auf kleinster Fläche werden laut einer aktuellen Studie in den nächsten Jahren zu den wenigen Handelsformaten jenseits des E-Commerce zählen, die mit

Mehr
Merkel verteidigt Nord Stream 2

München - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die neue Gas-Pipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland verteidigt. "Bewusst politisch Russland auszuschließen halte ich

Mehr