Wirtschaft

Maduro: Russland will sechs Milliarden Dollar in Venezuela investieren

  • AFP - 6. Dezember 2018, 22:03 Uhr
Bild vergrößern: Maduro: Russland will sechs Milliarden Dollar in Venezuela investieren
Maduro (l.) und Putin in Nowo-Ogarjowo bei Moskau
Bild: AFP

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat nach Gesprächen in Moskau russische Investitionen in seinem krisengeschütteltes Land in Höhe von sechs Milliarden Dollar (5,3 Milliarden Euro) angekündigt.

Anzeige

Russland plant nach Angaben Venezuelas Investitionen in Höhe von sechs Milliarden Dollar in dem südamerikanischen Krisenland. Es gebe Zusagen für Investitionen im Ölsektor in Höhe von fünf Milliarden Dollar, sagte Venezuelas Präsident Nicolás Maduro am Donnerstag nach Gesprächen in Moskau. Dabei gehe es um die Gründung russisch-venezolanischer Gemeinschaftsunternehmen. Ziel sei es, die Produktion um fast eine Million Barrel Öl täglich zu steigern. 

Zudem will Russland laut Maduro über eine Milliarde Dollar im Bereich des Goldabbaus investieren.

Venezuela wird seit Jahren von einer wirtschaftlichen und politischen Krise erschüttert. Gefallene Ölpreise, Missmanagement, Hyperinflation, Korruption und die von den USA und der Europäischen Union verhängten Strafmaßnahme machen dem Land zu schaffen. Seit 2015 flohen fast zwei Millionen Venezolaner aus ihrer Heimat.

Die News Maduro: Russland will sechs Milliarden Dollar in Venezuela investieren wurde von AFP am 06.12.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Venezuela, Russland, USA, EU, Investitionen, Öl, Gold, Diplomatie abgelegt.

Weitere Meldungen

Verdi-Chef fordert Mindestlohn-Hotline

Berlin - Frank Bsirske, Vorsitzender der Gewerkschaft Verdi, fordert mehr Kontrollen bei der Umsetzung des Mindestlohns. "Der Mindestlohn wird millionenfach noch immer nicht

Mehr
Dutzende Fehler bei neuen Zügen führen zu Verspätungen

Berlin - Die Deutsche Bahn hat Probleme mit ihren neuen Zügen ICE 4 und Intercity 2. Die Modelle sollten die Pünktlichkeit verbessern und verursachen nun selbst Verspätungen. "Zu

Mehr
Bahn-Konzern fehlen 733 Lokführer

Berlin - Der wegen Verspätungen und Zugausfällen in die Kritik geratenen Deutschen Bahn fehlen in diesem Jahr 733 Lokführer. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf

Mehr

Top Meldungen

FDP gegen Förderung von Holz-Heizungen: "Regierung ist verrückt"

Berlin - Die FDP kritisiert die staatliche Förderung bestimmter Heizungsanlagen mit Holz, die deutlich mehr gesundheitsschädlichen Feinstaub ausstoßen als Heizkessel mit Öl und

Mehr
Bsirske prangert "mafiöse Strukturen" beim Paketversand an

Verdi-Bundeschef Frank Bsirske hat kriminelle Machenschaften beim Paketversand angeprangert. "In der Paketzustellbranche haben sich zum Teil mafiöse Strukturen etabliert", sagte

Mehr
Familienunternehmer nennen Frauenquote "Entmündigung"

Berlin - Trotz der nach wie vor geringen Besetzung von Führungspositionen in deutschen Unternehmen mit Frauen wehrt sich ein wichtiger Lobbyverband gegen mögliche gesetzliche

Mehr