Finanzen

DAX bricht ein - Tiefster Stand seit 2016

  • dts - 6. Dezember 2018, 17:35 Uhr
Bild vergrößern: DAX bricht ein - Tiefster Stand seit 2016
Händler an einer Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Am Donnerstag ist der DAX weiter eingebrochen und damit negativen Vorgaben aus den USA gefolgt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.810,98 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 3,48 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Damit findet sich der deutsche Leitindex wieder auf dem Stand, den er zuletzt Ende 2016 hatte. Bis kurz vor Handelsende konnten sich nur Papiere von Vonovia im Plus behaupten. Die kräftigsten Kursverlierer waren dagegen zu diesem Zeitpunkt Daimler mit einem Abschlag von über sechs Prozent, hinter Covestro und Fresenius. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag stärker.

Ein Euro kostete 1,1374 US-Dollar (+0,22 Prozent).

Die News DAX bricht ein - Tiefster Stand seit 2016 wurde von dts am 06.12.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Börsen legen deutlich zu - Dollar fast unverändert

New York - Die US-Börsen haben am Freitag deutlich. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.883,25 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,33 Prozent im Vergleich zum

Mehr
DAX legt kräftig zu - Wirecard lässt deutlich nach

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX kräftig zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.299,80 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,89 Prozent im

Mehr
DAX dreht am Mittag deutlich ins Plus - Lufthansa legt stark zu

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 11.190 Punkten berechnet. Dies entspricht

Mehr

Top Meldungen

Scholz will Elektroautos länger fördern

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant, die steuerliche Förderung von Elektroautos stark auszuweiten. "Die Hälfte aller Autos werden in Deutschland als Dienstwagen

Mehr
Studie sagt Boom für Kompakt-Supermärkte voraus

Berlin - Kompakt-Supermärkte auf kleinster Fläche werden laut einer aktuellen Studie in den nächsten Jahren zu den wenigen Handelsformaten jenseits des E-Commerce zählen, die mit

Mehr
Merkel verteidigt Nord Stream 2

München - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die neue Gas-Pipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland verteidigt. "Bewusst politisch Russland auszuschließen halte ich

Mehr