Politik

Merkel "dankbar" für ihre Zeit an der CDU-Spitze

  • AFP - 6. Dezember 2018, 14:52 Uhr
Bild vergrößern: Merkel dankbar für ihre Zeit an der CDU-Spitze
Merkel in Hamburg
Bild: AFP

Vor der Neuwahl des CDU-Vorsitzes hat sich Angela Merkel 'dankbar' für ihre Zeit als Parteivorsitzende gezeigt. Sie sei 'gespannt' auf die Wahl ihres Nachfolgers, sagte Merkel am Donnerstag in Hamburg.

Anzeige

Vor der Neuwahl des CDU-Vorsitzes hat sich Angela Merkel "dankbar" für ihre Zeit als Parteivorsitzende gezeigt. Sie sei "gespannt" auf die Wahl ihres Nachfolgers, sagte Merkel am Donnerstag in Hamburg. "Das ist Demokratie pur, wenn Auswahl besteht." Auf dem CDU-Parteitag in Hamburg wählen die Delegierten am Freitag den Nachfolger Merkels, die seit mehr als 18 Jahren den Vorsitz inne hat.

"Das ist eine lange, lange Zeit und in dieser Zeit hat die CDU natürlich Höhen und Tiefen erlebt", sagte Merkel. "Aber sie hat auch die Bundestagswahl viermal so gestalten können, dass wir die Bundeskanzlerin stellen." Sie sei dankbar für diese Zeit und freue sich, noch weiter als Bundeskanzlerin arbeiten zu können.

Jetzt sei aber der Zeitpunkt gekommen, die Vorbereitungen für die nächste Bundestagswahl zu treffen, sagte Merkel. "Das wird ein besonderer Parteitag sein, Wahlparteitage sind immer besondere Parteitage."

Um die Nachfolge Merkels bewerben sich CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, der jedoch als Außenseiter gilt. Zuletzt hatten sich prominente CDU-Vertreter für Kramp-Karrenbauer oder Merz ausgesprochen.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble sagte etwa, eine Wahl von Merz sei "das Beste für das Land." Diese Äußerung wurde auch als Distanzierung von Merkel verstanden.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier kritisierte Schäuble wegen dessen Wahlempfehlung für Merz. Der Vorstoß von Schäuble habe ihn überrascht und gewundert, damit sei der "Damm gebrochen", sagte der CDU-Politiker der "Rheinischen Post" und bekundete seine Sympathie für Kramp-Karrenbauer.

Merkel wollte sich auf Nachfrage nicht zu den Positionierungen äußern. Die Äußerungen vor der Wahl hätten sich alle im Rahmen von Meinungsfreiheit und Demokratie abgespielt.

Die News Merkel "dankbar" für ihre Zeit an der CDU-Spitze wurde von AFP am 06.12.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, CDU, Parteien abgelegt.

Weitere Meldungen

Heather Nauert zieht Bewerbung als US-Botschafterin bei der UNO zurück

Die von US-Präsident Donald Trump als US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen nominierte Heather Nauert hat ihre Kandidatur zurückgezogen. Sie bewerbe sich nicht länger für

Mehr
Tausende Demonstranten fordern Rücktritt von Montenegros Präsidenten

Tausende Demonstranten haben in Montenegros Hauptstadt Podgorica den Rücktritt von Präsident Milo Djukanovic gefordert. Rund 3500 Menschen marschierten am Samstagabend durch die

Mehr
Biden verspricht in München Comeback der USA auf internationaler Bühne

Der frühere US-Vizepräsident Joe Biden hat die Verbündeten der USA gebeten, sein Land trotz der gegenwärtigen Schwierigkeiten in den transatlantischen Beziehungen nicht

Mehr

Top Meldungen

Scholz will Elektroautos länger fördern

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant, die steuerliche Förderung von Elektroautos stark auszuweiten. "Die Hälfte aller Autos werden in Deutschland als Dienstwagen

Mehr
Studie sagt Boom für Kompakt-Supermärkte voraus

Berlin - Kompakt-Supermärkte auf kleinster Fläche werden laut einer aktuellen Studie in den nächsten Jahren zu den wenigen Handelsformaten jenseits des E-Commerce zählen, die mit

Mehr
Merkel verteidigt Nord Stream 2

München - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die neue Gas-Pipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland verteidigt. "Bewusst politisch Russland auszuschließen halte ich

Mehr