Finanzen

Bericht: Volkswagen hebt Renditeziel

  • 5. Dezember 2018, 18:24 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: Volkswagen hebt Renditeziel
Volkswagen-Werk
dts

.

Anzeige

Wolfsburg - Der Autobauer Volkswagen will den Gewinn seiner Kernmarke deutlich erhöhen. Bis zum Jahr 2023 soll das Ergebnis um knapp sechs Milliarden Euro verbessert werden, berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Informationen aus Konzernkreisen.

Die operative Rendite werde damit von zuletzt vier auf sechs Prozent erhöht. Ursprünglich sollte die Kernmarke VW mit dem Stammwerk Wolfsburg dieses Niveau erst im Jahr 2025 erreichen. Das neue Renditeziel will der Markenvorstand am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bekannt geben. Ein Sprecher äußerte sich nicht dazu.

Die Verbesserungen beim Ergebnis soll die Marke Volkswagen über höhere Verkaufspreise und zusätzliche Einsparungen etwa bei Fix- und Sachkosten erreichen. Teil des neuen Effizienzprogramms ist auch ein Stellenabbau in einigen Bereichen des Unternehmens wie etwa in der Verwaltung. Der genaue Umfang ist allerdings noch nicht klar. Volkswagen will sich mit dem Programm gegen konjunkturbedingte Rückgänge bei den Verkaufszahlen absichern.

Außerdem muss der Konzern große Milliardenbeträge für Elektrifizierung und Digitalisierung aufbringen.

Die News Bericht: Volkswagen hebt Renditeziel wurde von dts am 05.12.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Autoindustrie, Unternehmen, Börse abgelegt.

Weitere Meldungen

Sparkassen-Präsident will Abwicklung der NordLB verhindern

Berlin - Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis will einen Untergang der NordLB unbedingt verhindern. "Ein wie auch immer geartetes Abwicklungsszenario der NordLB kann für uns

Mehr
Bankenaufsicht prüft zu laxe Kreditvergabe

Frankfurt/Main - Die deutsche Bankenaufsicht Bafin geht dem Verdacht nach, dass viele Banken zu freigiebig Kredite vergeben. Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen

Mehr
Spahn erklärt Steuerentlastungen zur Gerechtigkeitsfrage

Berlin - Nach den letzten Beschlüssen der Großen Koalition zur Erhöhung der Sozialleistungen erklärt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Steuerentlastungen zur

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr