Finanzen

Französische Regierung verschiebt Ökosteuer-Erhöhung

  • 4. Dezember 2018, 13:23 Uhr
Bild vergrößern: Französische Regierung verschiebt Ökosteuer-Erhöhung
Französische Nationalversammlung
dts

.

Anzeige

Paris - Aufgrund der Eskalation der Proteste der regierungskritischen "Gelbwesten" hat die französische Regierung die umstrittene Erhöhung der Ökosteuer auf Diesel und Benzin vorerst auf Eis gelegt. Die Steuererhöhung werde zunächst um sechs Monate ausgesetzt, kündigte Frankreichs Premierminister Édouard Philippe am Dienstag an und bestätigte damit entsprechende Berichte.

Ursprünglich sollte die Erhöhung zum 1. Januar in Kraft treten. Auch die Tarife für Strom und Gas sollen Philippe zufolge zunächst nicht angehoben werden. Mit der Entscheidung vom Dienstag will die Regierung eine Beruhigung der Lage im Land erreichen. Die "Gelbwesten" protestieren seit mehreren Wochen unter anderem gegen hohe Kraftstoffpreise und die Reformpolitik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Am Samstag war es bei den Protesten zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Unter anderem wurden Autos angezündet und Fensterscheiben eingeworfen. Mehr als 100 Menschen wurden verletzt und mehr als 400 Personen festgenommen.

Die News Französische Regierung verschiebt Ökosteuer-Erhöhung wurde von dts am 04.12.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Politik, Frankreich, Proteste, Energie, Steuern abgelegt.

Weitere Meldungen

Union rebelliert gegen Scholz-Pläne für Grundsteuer

Berlin - Mit seinen Plänen für die Reform der Grundsteuer trifft Finanzminister Olaf Scholz (SPD) auf heftigen Widerstand, vor allem beim Koalitionspartner CDU/CSU. In der

Mehr
Einnahmen der Kirchen aus Kirchensteuer steigen

Berlin - Trotz rückläufiger Mitgliederzahlen steigen die Einnahmen der Kirchen in Deutschland aus der Kirchensteuer kontinuierlich. Das berichtet die "Bild-Zeitung" unter

Mehr
Wirecard-Chef will noch viele Jahre im Amt bleiben

München - Der Vorstandschef des Bezahldienstleisters Wirecard, Markus Braun, würde seinen Ende 2020 auslaufenden Vertrag gerne verlängern. "Ich mache den Job jetzt seit knapp 20

Mehr

Top Meldungen

Instone rechnet mit über einer Milliarde Euro Verkaufserlös

Essen - Das Essener Wohnungsbauunternehmen Instone Real Estate Group AG rechnet in diesem Geschäftsjahr mit Verkaufserlösen für laufende Projekte von mehr als einer Milliarde

Mehr
Wettbewerbsökonom kritisiert Regulierung des Taximarktes

Berlin - Der ehemalige Vorsitzende der Monopolkommission, Justus Haucap, hat der Bundesregierung mit Blick auf die Regulierung des Taxi- und Mietwagenverkehrs schwere

Mehr
Bahn-Angestellte bekommen mehr Lohn

Berlin - Die Bahn-Angestellten bekommen mehr Geld - weitere Streiks sind vorerst abgewendet. Mit dem in der Nacht erzielten Abschluss zwischen DB AG und der Eisenbahn- und

Mehr