Politik

Interpol wählt neuen Präsidenten

  • 21. November 2018, 04:15 Uhr
Bild vergrößern: Interpol wählt neuen Präsidenten
Interpol-Generalsekretär Jürgen Stock
Bild: AFP

Die internationale Polizeibehörde Interpol wählt heute einen neuen Präsidenten. Favorit für den Posten ist der bisherige russische Vize-Chef Alexander Prokoptschuk. Als Gegenkandidat tritt der amtierende Interpol-Chef, der Südkoreaner Kim Jong Yang, an.

Anzeige

Die internationale Polizeibehörde Interpol wählt heute in Dubai einen neuen Präsidenten. Favorit für den Posten ist der bisherige russische Vize-Chef Alexander Prokoptschuk. Als Gegenkandidat tritt der amtierende Interpol-Chef, der Südkoreaner Kim Jong Yang, an. An Prokoptschuks Kandidatur entzündete sich Kritik. Mehrere US-Senatoren warnten, der Kreml könne künftig die in Frankreich ansässige Organisation nutzen, um Kritiker zu verfolgen. 

Die Wahl wurde nach dem erzwungenen Rücktritt des bisherigen Interpol-Chefs Meng Hongwei erforderlich, dem die Führung in Peking Korruption vorwirft. Die 1923 gegründete Polizei-Behörde wählt regulär alle vier Jahre ihren Chef. Der Posten ist ein Ehrenamt. Für die operative Arbeit am Dienstort Lyon ist der Generalsekretär verantwortlich.

Die News Interpol wählt neuen Präsidenten wurde von AFP am 21.11.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Frankreich, Russland, China, Emirate, Polizei, Personalien abgelegt.

Weitere Meldungen

Bundesregierung einigt sich auf Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Die Bundesregierung hat sich auf das umstrittene Fachkräfteeinwanderungsgesetz geeinigt. Die Vorlage soll wie geplant am Mittwoch vom Kabinett beschlossen werden, wie ein Sprecher

Mehr
Weißes Haus: Trump hat sich nicht zur Auslieferung Gülens verpflichtet

Das Weiße Haus hat bestritten, dass US-Präsident Donald Trump die Auslieferung des islamischen Predigers Fethullah Gülen an die Türkei zugesagt habe. Bei seinem Treffen mit dem

Mehr
Merz: "Traue mir das Amt eines Bundesministers zu" - "Aber Sache der Kanzlerin"

Der bei der Wahl zum CDU-Parteivorsitz knapp unterlegene Bewerber Friedrich Merz hat seine Bereitschaft bekräftigt, ganz in die Politik zurückzukehren. "Ich habe mein Angebot noch

Mehr

Top Meldungen

Eventim schafft Online-Ticketgebühr dauerhaft ab

München - Der Ticket-Anbieter CTS Eventim schafft die umstrittene Service-Gebühr für selbst ausgedruckte Online-Tickets dauerhaft ab. "Wir wollen keinen Streit", sagte

Mehr
Bericht: Unionspläne zum Soli entlasten vor allem Besserverdiener

Berlin - Die von der Union geforderte Vollabschaffung des Solidaritätszuschlags würde wohl vor allem Spitzenverdiener entlasten und den Staat mehrere Milliarden im Jahr kosten.

Mehr
RWI senkt Konjunkturprognose

Essen - Das Essener Wirtschaftsforschungsinstitut RWI hat seine Konjunkturprognose für Deutschland gesenkt. Für das kommende Jahr erwarte man nur noch 1,4 Prozent Wachstum,

Mehr