Politik

Interpol wählt neuen Präsidenten

  • AFP - 21. November 2018, 04:15 Uhr
Bild vergrößern: Interpol wählt neuen Präsidenten
Interpol-Generalsekretär Jürgen Stock
Bild: AFP

Die internationale Polizeibehörde Interpol wählt heute einen neuen Präsidenten. Favorit für den Posten ist der bisherige russische Vize-Chef Alexander Prokoptschuk. Als Gegenkandidat tritt der amtierende Interpol-Chef, der Südkoreaner Kim Jong Yang, an.

Anzeige

Die internationale Polizeibehörde Interpol wählt heute in Dubai einen neuen Präsidenten. Favorit für den Posten ist der bisherige russische Vize-Chef Alexander Prokoptschuk. Als Gegenkandidat tritt der amtierende Interpol-Chef, der Südkoreaner Kim Jong Yang, an. An Prokoptschuks Kandidatur entzündete sich Kritik. Mehrere US-Senatoren warnten, der Kreml könne künftig die in Frankreich ansässige Organisation nutzen, um Kritiker zu verfolgen. 

Die Wahl wurde nach dem erzwungenen Rücktritt des bisherigen Interpol-Chefs Meng Hongwei erforderlich, dem die Führung in Peking Korruption vorwirft. Die 1923 gegründete Polizei-Behörde wählt regulär alle vier Jahre ihren Chef. Der Posten ist ein Ehrenamt. Für die operative Arbeit am Dienstort Lyon ist der Generalsekretär verantwortlich.

Die News Interpol wählt neuen Präsidenten wurde von AFP am 21.11.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Frankreich, Russland, China, Emirate, Polizei, Personalien abgelegt.

Weitere Meldungen

Heather Nauert zieht Bewerbung als US-Botschafterin bei der UNO zurück

Die von US-Präsident Donald Trump als US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen nominierte Heather Nauert hat ihre Kandidatur zurückgezogen. Sie bewerbe sich nicht länger für

Mehr
Tausende Demonstranten fordern Rücktritt von Montenegros Präsidenten

Tausende Demonstranten haben in Montenegros Hauptstadt Podgorica den Rücktritt von Präsident Milo Djukanovic gefordert. Rund 3500 Menschen marschierten am Samstagabend durch die

Mehr
Biden verspricht in München Comeback der USA auf internationaler Bühne

Der frühere US-Vizepräsident Joe Biden hat die Verbündeten der USA gebeten, sein Land trotz der gegenwärtigen Schwierigkeiten in den transatlantischen Beziehungen nicht

Mehr

Top Meldungen

Scholz will Elektroautos länger fördern

Berlin - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant, die steuerliche Förderung von Elektroautos stark auszuweiten. "Die Hälfte aller Autos werden in Deutschland als Dienstwagen

Mehr
Studie sagt Boom für Kompakt-Supermärkte voraus

Berlin - Kompakt-Supermärkte auf kleinster Fläche werden laut einer aktuellen Studie in den nächsten Jahren zu den wenigen Handelsformaten jenseits des E-Commerce zählen, die mit

Mehr
Merkel verteidigt Nord Stream 2

München - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die neue Gas-Pipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland verteidigt. "Bewusst politisch Russland auszuschließen halte ich

Mehr