Wirtschaft

Weltweite Weinproduktion steigt 2018 um 13 Prozent

  • 19. November 2018, 21:32 Uhr
Bild vergrößern: Weltweite Weinproduktion steigt 2018 um 13 Prozent
Weinernte in Italien
Bild: AFP

Die weltweite Weinproduktion hat in diesem Jahr eines der besten Niveaus seit dem Jahr 2000 erreicht. Die Internationale Weinorganisation (OIV) teilte mit, neuen Schätzungen zufolge werde die Produktion weltweit 279 Millionen Hektoliter betragen.

Anzeige

Die weltweite Weinproduktion hat in diesem Jahr eines der besten Niveaus seit der Jahrtausendwende erreicht. Die Internationale Weinorganisation (OIV) teilte am Montag in Paris mit, jüngsten Schätzungen zufolge werde die Produktion weltweit 279 Millionen Hektoliter betragen. Dies seien 13 Prozent mehr als im Vorjahr, erklärte die OIV anlässlich des Internationalen Weinbau- und Weinkongresses in Punta del Este in Uruguay.

Im vergangenen Jahr war die Weinproduktion weltweit auf ein 50-Jahres-Tief gefallen. Die OIV sprach von einem "historisch schwachen" Jahrgang. In den drei größten Herstellerländern Italien, Frankreich und Spanien hatten Frost im Frühjahr und trockene Sommer zu Ernteeinbrüchen geführt.

Die Produktion 2018 werde hingegen eine der höchsten seit 2000, betonte die OIV. Demnach verteidigt Italien mit 48,5 Millionen Hektolitern seinen Titel als größter Weinhersteller der Welt, gefolgt von Frankreich (46,4 Millionen Hektoliter) und Spanien (40,9 Millionen Hektoliter). Den höchsten Weinkonsum verzeichneten die USA, gefolgt von Frankreich, Italien, Deutschland und China.

Die News Weltweite Weinproduktion steigt 2018 um 13 Prozent wurde von AFP am 19.11.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Frankreich, Italien, Spanien, Agrar, Wein abgelegt.

Weitere Meldungen

Diess wird Aufsichtsrat beim FC Bayern München

Wolfsburg/München - Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess ist in den Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München eingezogen. Das bestätigte am Dienstag ein

Mehr
Deutsche Hochschulen bauen Förderung von Start-ups aus

Berlin - Die deutschen Hochschulen haben die Förderung von Unternehmensgründungen massiv ausgebaut. 2017 hätten 191 Hochschulen insgesamt 1.776 Start-ups auf den Weg geholfen,

Mehr
CDU-Wirtschaftsrat und FDP sehen Autostandort Deutschland bedroht

Berlin - Die neuen verschärften Klimaschutzziele für Europas Autobauer sind aus Sicht des CDU-Wirtschaftsrats eine Bedrohung für die deutsche Kernbranche. "Es ist schlicht

Mehr

Top Meldungen

Hyundai setzt auf Brennstoffzellen-Fahrzeuge


Hyundai zündet bei der Entwicklung und Produktion von Brennstoffzellen-Fahrzeugen die nächste Stufe. Dafür haben die Koreaner jetzt einen Masterplan vorgelegt. Unter dem

Mehr
Eventim schafft Online-Ticketgebühr dauerhaft ab

München - Der Ticket-Anbieter CTS Eventim schafft die umstrittene Service-Gebühr für selbst ausgedruckte Online-Tickets dauerhaft ab. "Wir wollen keinen Streit", sagte

Mehr
Bericht: Unionspläne zum Soli entlasten vor allem Besserverdiener

Berlin - Die von der Union geforderte Vollabschaffung des Solidaritätszuschlags würde wohl vor allem Spitzenverdiener entlasten und den Staat mehrere Milliarden im Jahr kosten.

Mehr