Politik

Weber beginnt Zuhörtour durch EU-Staaten in Polen

  • 19. November 2018, 15:06 Uhr
Bild vergrößern: Weber beginnt Zuhörtour durch EU-Staaten in Polen
Manfred Weber (CSU)
Bild: AFP

Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, Weber (CSU), will im Rahmen seiner Wahlkampagne auf Zuhörtour gehen. Erste Station sei am Dienstag Polen, wo er nach Auschwitz und Warschau fahren wolle, sagte Weber in Berlin.

Anzeige

Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), will im Rahmen seiner Wahlkampagne auf Zuhörtour gehen. Erste Station sei am Dienstag Polen, wo er nach Auschwitz und Warschau fahren wolle, sagte Weber am Montag in Berlin. In Auschwitz wolle er deutlich machen, dass "ich mir der deutschen Verantwortung bewusst bin", fügte er mit Blick auf das ehemalige NS-Konzentrations- und Vernichtungslager hinzu.

Zudem wolle er betonen, dass Europa das "Ost-West-Denken" überwinden müsse, sagte der CSU-Vizevorsitzende. Am Mittwoch nimmt Weber dann auf Einladung des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz an einer Konferenz zum Thema Antisemitismus in Wien teil. 

Weber kündigte an, er wolle einen Wahlkampf des Optimismus führen, in dem über Erfolge geredet werden solle. Dabei wolle die EVP darauf verweisen, "dass es gelingt, Krisen zu überwinden, wenn wir zusammenhalten", sagte Weber unter Verweis auf die Wirtschafts- und Finanzkrise vor zehn Jahren.

Hauptgegner in der Wahlkampagne sei das "Gespenst des Nationalismus", fügte Weber hinzu. In Deutschland handele es sich dabei um die AfD. Er kündigte an, sich im Falle eines Wahlsiegs nicht von den europafeindlichen Parteien wählen zu lassen. Die rechtsradikalen Kräfte, die Europa ablehnen, seien seine Gegner, teilweise sogar seine Feinde, sagte Weber. Er hoffe, dass es gelingen werde, die proeuropäischen Mehrheiten im Europaparlament zu erhalten.

Die News Weber beginnt Zuhörtour durch EU-Staaten in Polen wurde von AFP am 19.11.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, EU, Wahlen abgelegt.

Weitere Meldungen

Bundesregierung einigt sich auf Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Die Bundesregierung hat sich auf das umstrittene Fachkräfteeinwanderungsgesetz geeinigt. Die Vorlage soll wie geplant am Mittwoch vom Kabinett beschlossen werden, wie ein Sprecher

Mehr
Weißes Haus: Trump hat sich nicht zur Auslieferung Gülens verpflichtet

Das Weiße Haus hat bestritten, dass US-Präsident Donald Trump die Auslieferung des islamischen Predigers Fethullah Gülen an die Türkei zugesagt habe. Bei seinem Treffen mit dem

Mehr
Merz: "Traue mir das Amt eines Bundesministers zu" - "Aber Sache der Kanzlerin"

Der bei der Wahl zum CDU-Parteivorsitz knapp unterlegene Bewerber Friedrich Merz hat seine Bereitschaft bekräftigt, ganz in die Politik zurückzukehren. "Ich habe mein Angebot noch

Mehr

Top Meldungen

CDU-Wirtschaftsrat und FDP sehen Autostandort Deutschland bedroht

Berlin - Die neuen verschärften Klimaschutzziele für Europas Autobauer sind aus Sicht des CDU-Wirtschaftsrats eine Bedrohung für die deutsche Kernbranche. "Es ist schlicht

Mehr
Hyundai setzt auf Brennstoffzellen-Fahrzeuge


Hyundai zündet bei der Entwicklung und Produktion von Brennstoffzellen-Fahrzeugen die nächste Stufe. Dafür haben die Koreaner jetzt einen Masterplan vorgelegt. Unter dem

Mehr
Eventim schafft Online-Ticketgebühr dauerhaft ab

München - Der Ticket-Anbieter CTS Eventim schafft die umstrittene Service-Gebühr für selbst ausgedruckte Online-Tickets dauerhaft ab. "Wir wollen keinen Streit", sagte

Mehr