Wirtschaft

Bodo Uebber soll Aufsichtsratschef von Thyssen-Krupp werden

  • 12. November 2018, 19:08 Uhr
Bild vergrößern: Bodo Uebber soll Aufsichtsratschef von Thyssen-Krupp werden
Thyssenkrupp
dts

.

Anzeige

Essen - Der Daimler-Vorstand Bodo Uebber soll Aufsichtsratschef des Industriekonzerns Thyssen-Krupp werden. Wie das "Handelsblatt" berichtet, soll der 59-Jährige in einem ersten Schritt einen der vakanten Plätze im Kontrollgremium übernehmen und in einem nächsten Schritt dessen Vorsitz.

Uebber wird im Laufe des kommenden Jahres seinen Posten als Finanzvorstand des Autobauers Daimler abgeben. Er hätte dann ausreichend Zeit, um als Aufsichtsratschef den Umbau von Thyssen-Krupp zu begleiten. Derzeit liefen Gespräche über den Zeitplan und weitere Details, wie es dem "Handelsblatt" zufolge in Branchenkreisen hieß. Wenig wahrscheinlich sei, dass Uebber noch zurückziehe.

Mit dem Daimler-Vorstand hat Thyssen-Krupp aus Sicht von Branchenexperten einen optimalen Kandidaten für den Aufsichtsratsvorsitz gefunden. Derzeit wird diese Rolle von dem Wissenschaftler Bernhard Pellen ausgeübt. Er hatte den Posten übernommen, da die Krupp-Stiftung und der Großaktionär Cevian nach dem Rücktritt von Ulrich Lehner im vergangenen Juli keine Nachfolger gefunden hatten. Pellens wird das Gremium spätestens im Januar 2020 verlassen müssen, weil er dann die gesetzlich zulässige Verweildauer erreicht hat.

Uebber selbst wie auch Daimler und Thyssen-Krupp lehnten einen Kommentar ab.

Die News Bodo Uebber soll Aufsichtsratschef von Thyssen-Krupp werden wurde von dts am 12.11.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

Block House will Geschäft mit Supermärkten ausbauen

Hamburg - Die Hamburger Restaurantkette Block House will mit ihrer Marke verstärkt im deutschen Einzelhandel für Lebensmittel expandieren. Der Umsatz mit Handelswaren solle sich

Mehr
Diess wird Aufsichtsrat beim FC Bayern München

Wolfsburg/München - Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess ist in den Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München eingezogen. Das bestätigte am Dienstag ein

Mehr
Deutsche Hochschulen bauen Förderung von Start-ups aus

Berlin - Die deutschen Hochschulen haben die Förderung von Unternehmensgründungen massiv ausgebaut. 2017 hätten 191 Hochschulen insgesamt 1.776 Start-ups auf den Weg geholfen,

Mehr

Top Meldungen

CDU-Wirtschaftsrat und FDP sehen Autostandort Deutschland bedroht

Berlin - Die neuen verschärften Klimaschutzziele für Europas Autobauer sind aus Sicht des CDU-Wirtschaftsrats eine Bedrohung für die deutsche Kernbranche. "Es ist schlicht

Mehr
Hyundai setzt auf Brennstoffzellen-Fahrzeuge


Hyundai zündet bei der Entwicklung und Produktion von Brennstoffzellen-Fahrzeugen die nächste Stufe. Dafür haben die Koreaner jetzt einen Masterplan vorgelegt. Unter dem

Mehr
Eventim schafft Online-Ticketgebühr dauerhaft ab

München - Der Ticket-Anbieter CTS Eventim schafft die umstrittene Service-Gebühr für selbst ausgedruckte Online-Tickets dauerhaft ab. "Wir wollen keinen Streit", sagte

Mehr