Finanzen

Shisha-Boom sorgt für Steuerplus

  • 9. November 2018, 18:00 Uhr
Bild vergrößern: Shisha-Boom sorgt für Steuerplus
Bundesministerium der Finanzen
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Boom von Shisha-Pfeifen und Tabakerhitzern beschert dem deutschen Fiskus ein Steuerplus. So haben sich die Einnahmen aus der Steuer auf Pfeifentabak, die auch Wasserpfeifentabak oder Sticks für Tabakerhitzer umfasst, in den vergangenen neun Jahren fast vervierfacht, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eine Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Frage der Grünen-Bundestagsfraktion.

Lagen sie im Jahr 2009 noch bei 23,8 Millionen Euro pro Jahr, seien sie bis 2017 auf 94,5 Millionen Euro gestiegen, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Die Einnahmen aus der Steuer auf Zigaretten seien dagegen im selben Zeitraum trotz Erhöhungen annähernd konstant geblieben. Die Grünen werten das als Beleg dafür, dass Raucher auf die neuen Produkte umgestiegen sind. Shisha-Tabak und Sticks für Tabakerhitzer werden wesentlich niedriger besteuert als herkömmliche Zigaretten.

Die Bundesregierung selbst erklärt, ihr lägen "keine belastbaren Informationen" über das Verhalten von Tabakkonsumenten vor. "Die Bundesregierung leugnet die rasante Verbreitung neuer Tabakprodukte", sagte Stefan Schmidt, Finanzexperte der Grünen. Neue Rauchprodukte müssten stärker besteuert werden. Die Grünen vermuten Gesundheitsrisiken und haben "ein Gesetz für ein Tabakwerbeverbot, das Tabakerhitzer mit einschließt" in den Bundestag eingebracht.


Die News Shisha-Boom sorgt für Steuerplus wurde von dts am 09.11.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Steuern, Gesundheit abgelegt.

Weitere Meldungen

Sparkassen-Präsident will Abwicklung der NordLB verhindern

Berlin - Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis will einen Untergang der NordLB unbedingt verhindern. "Ein wie auch immer geartetes Abwicklungsszenario der NordLB kann für uns

Mehr
Bankenaufsicht prüft zu laxe Kreditvergabe

Frankfurt/Main - Die deutsche Bankenaufsicht Bafin geht dem Verdacht nach, dass viele Banken zu freigiebig Kredite vergeben. Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen

Mehr
Spahn erklärt Steuerentlastungen zur Gerechtigkeitsfrage

Berlin - Nach den letzten Beschlüssen der Großen Koalition zur Erhöhung der Sozialleistungen erklärt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Steuerentlastungen zur

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr