Politik

Grünen-Parteitag in Leipzig begonnen - Kontroverse über Asylpolitik

  • 9. November 2018, 16:55 Uhr
Bild vergrößern: Grünen-Parteitag in Leipzig begonnen - Kontroverse über Asylpolitik
Die Grünen kommen zum Europa-Parteitag in Leipzig zusammen
Bild: AFP

Zum Auftakt des Grünen-Parteitages in Leipzig ist es zu einer Kontroverse über das Wahlprogramm zur Europawahl gekommen. Ex-Parteichefin Claudia Roth drängt auf Formulierungen in der Passage zum Asylrecht.

Anzeige

Zum Auftakt des Europa-Parteitags der Grünen gibt es Kontroversen über die Asylpolitik: Die frühere Parteichefin Claudia Roth drängt auf Korrekturen am Entwurf des Wahlprogramms, wie sie der Nachrichtenagentur AFP am Freitag am Rande des Delegiertentreffens in Leipzig sagte. Die dort enthaltene Formulierung, es könnten nicht alle bleiben, die kommen, erwecke den Einruck, als müsse sich die Partei für ihr Festhalten am Grundrecht auf Asyl rechtfertigen.

Roth zeigte sich aber zuversichtlich über die Einigungschancen mit der Parteiführung. "Wir sind auf einem sehr guten Weg", sagte die Bundestagsvizepräsidentin. In dem Programmentwurf, heißt es zugleich: "Das Recht auf Asyl ist nicht verhandelbar." Über die entsprechende Passage des Wahlprogramms entscheiden die Delegierten aber erst am Samstagvormittag. 

Am Freitag will zunächst Parteichefin Annalena Baerbock zu den Delegierten sprechen, danach sollen die Beratungen zum Wahlprogramm beginnen.

Im Entwurf für das Programm für die Europawahl im kommenden Mai verlangen die Grünen einen "CO2-Mindestpreis" für Industrieanlagen und eine Plastiksteuer auf Wegwerfprodukte. Die Grünen wollen die EU zudem zu einem "Garanten sozialer Rechte"  machen. Soziale Grundrechte sollten vor dem Europäischen Gerichtshof einklagbar sein. 

Zum Spitzenkandidatin-Duo werden am Samstag voraussichtlich die Europaabgeordneten Ska Keller und Sven Giegold gewählt. 

Auf dem Parteitag der Grünen, die derzeit einen Höhenflug in den Umfragen erleben, dürfte es auch um die allgemeine politische Lage angesichts des bevorstehenden Rückzugs von Bundeskanzlerin Angela Merkel vom CDU-Parteivorsitz gehen.

Die News Grünen-Parteitag in Leipzig begonnen - Kontroverse über Asylpolitik wurde von AFP am 09.11.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, EU, Parteien, Wahlen abgelegt.

Weitere Meldungen

Tausende junge Menschen schwänzen bundesweit Schule und Uni für Klimaschutz

Tausende junge Menschen haben am Freitag bundesweit den Unterricht in ihren Schulen und Universitäten geschwänzt, um für mehr Klimaschutz und einen Kohleausstieg auf die Straßen

Mehr
CDU-Politiker Bouffier als hessischer Ministerpräsident wiedergewählt

Der hessische Landtag hat den CDU-Politiker Volker Bouffier am Freitag erneut zum Ministerpräsidenten gewählt. Bouffier bekam 69 von 136 Stimmen, was der Zahl der Mandate seiner

Mehr
Initiative zur Erinnerung an homosexuelle NS-Opfer erhält weiteren Dämpfer

Die Initiative zur Erinnerung an die Leiden homosexueller NS-Opfer während der Holocaustgedenkstunde des Bundestags 2021 hat nach eigenen Angaben einen weiteren Dämpfer erhalten.

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bayern verklagt Volkswagen auf Schadensersatz

München - Bayern verklagt laut eines Zeitungsberichts den Volkswagen-Konzern im Zuge des Abgasskandals auf Schadenersatz. Im Fuhrpark Bayerns seien etwa 1.000 VW-Fahrzeuge vom

Mehr
Renault Gruppe legt deutlich zu


Die positive Situation von Renault in Deutschland lässt sich auch auf das Gesamtunternehmen übertragen. Die Renault Gruppe meldet jetzt den Verkauf von weltweit 3,9

Mehr
CSU will Rezession mit Soli-Abbau verhindern

Berlin - Die CSU will eine Rezession in Deutschland mit einem Komplett-Abbau des Solidaritätszuschlags verhindern. "Steuerliche Entlastungen können nicht mehr weiter in die

Mehr